Für eine wasserrechtliche Genehmigung

Recherche: Drohne kreist ab morgen über Bad Wörishofen

+

Bad Wörishofen - Wer morgen wegen einer Drohne über seinem Grundstück bereits Spionage wittert, kann sich jeglichen Protest vermutlich sparen. Wie die Stadt Bad Wörishofen mitteilt, müsse wegen einer Anordnung des Landratsamtes eine neue wasserrechtliche Genehmigung für die Kanalnetzsteuerung erteilt werden. Zu Recherchezwecken ist eine Drohne im Einsatz.

Denn für die wasserrechtliche Genehmigung müsse der Grad der Versiegelung der einzelnen Grundstücke festgestellt werden, teilt die Stadt mit. Das heißt konkret: Es wird geprüft, wie viel Regenwasser in das städtische Kanalsystem gelangt. Deshalb findet ab morgigem Montag, 20. Januar, ein Drohnenüberflug im gesamten Stadtgebiet, dem Gewerbegebiet und der Gartenstadt – wie auf der unten stehenden Karte eingezeichnet - statt. 

Nach der Luftverkehrsordnung bedarf dies übrigens keiner gesonderten Erlaubnis, da der Betrieb der Drohne "der Erfüllung behördlicher Aufgaben dient", heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt weiter.

Das Überflugsgebiet der Drohne ab morgen


wk

Auch interessant

Meistgelesen

Tausende Besucher schauen sich den Faschingsumzug in Zaisertshofen an
Tausende Besucher schauen sich den Faschingsumzug in Zaisertshofen an
Firmen informieren über duale Studiengänge – Viele Schüler noch keinen Zukunfts-Plan
Firmen informieren über duale Studiengänge – Viele Schüler noch keinen Zukunfts-Plan
Wer in Türkheim bauen will, muss künftig Punkte sammeln
Wer in Türkheim bauen will, muss künftig Punkte sammeln
Grünen-Neujahrsempfang: Doris Kienle verabschiedet sich nach 30 Jahren Kreistags-Fraktionsvorsitz
Grünen-Neujahrsempfang: Doris Kienle verabschiedet sich nach 30 Jahren Kreistags-Fraktionsvorsitz

Kommentare