Unterstützung für Unterallgäuer Grundschüler

Schaffenslust sucht wieder Lesepaten

+
Um auch künftig beim Lesen gefördert zu werden, sucht Schaffenslust derzeit wieder Lesepaten.

Unterallgäu – Seit 2008 gibt es das Lesepatenprojekt von der Freiwilligenagentur Schaffenslust an vielen Grundschulen im Landkreis. Aufgrund des Erfolgs und des hohen Bedarfs bei den Kindern werden dringend weitere Lesepaten gesucht.

Lesen lerne man nur durch Lesen, teilt Schaffenslust mit. Aber: nicht alle Kinder haben die gleichen Lernvoraussetzungen. Viele hätten bereits in der Grundschule starken Förderbedarf und so würde sich „fehlende Lesekompetenz wie eine Last durchs ganze Leben“ ziehen, sagt Agenturleiterin Isabel Mang. Als Lesepate bzw. Lesepatin könne man einen wichtigen Beitrag leisten, das zu ändern.

Lesepatin betreuen einmal in der Woche für etwa eine Stunde in einer Grundschule kleine Leser, die von den dortigen Lehren ausgewählt wurden. So können die Paten bei ihren Schützlingen Lesebegeisterung wecken und die Sprachentwicklung fördern. Zusammen liest man je nach Jahrgangsstufe vorbereitete Texte, stellt Verständnisfragen, klärt Begriffe, oder übt Buchstaben. „Sie werden auf Ihre Tätigkeit von Schaffenslust sowie von den Lehrkräften der jeweiligen Grundschulen vorbereitet und unterstützt“, sagt Mang. „Sie benötigen keine Vorkenntnisse, sondern lediglich Freude am Lesen, Geduld im Umgang mit Kindern und ca. eine Stunde Zeit in der Woche. Die kleinen Leser werden stolz darauf sein, einen eigenen Lesepaten zu haben und dank ihrer Hilfe besser im Unterricht mitkommen“.

Interessenten können sich für weitere Infos unter Tel. 08331/9613395 unverbindlich an Schaffenslust wenden.

wk

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die ersten 200 Kandidatinnen beim TrachtenMadl 2019
Das sind die ersten 200 Kandidatinnen beim TrachtenMadl 2019
Fast komplett im Ohr verschwunden!
Fast komplett im Ohr verschwunden!
Erstklassiges Frühjahrskonzert der Stadtkapelle Mindelheim
Erstklassiges Frühjahrskonzert der Stadtkapelle Mindelheim
Street-Art-Food Festival in Mindelheim: Das Leben als Food-Trucker 
Street-Art-Food Festival in Mindelheim: Das Leben als Food-Trucker 

Kommentare