Ein Statement für die Kneippstadt-Jugend

Bad Wörishofen zeichnet seine Top-Sportler aus

1 von 18
Die ausgezeichneten Sportler vom TSV Bad Wörishofen (v. links): Tabea Heiß, Max Stempfle, Franziska Dietrich, Johanna Vögele und Maresa Heiß.
2 von 18
Im Guggerhaus wurden letzten Freitag die besten Sportler Bad Wörishofens ausgezeichnet.
3 von 18
Im Guggerhaus wurden letzten Freitag die besten Sportler Bad Wörishofens ausgezeichnet.
4 von 18
Im Guggerhaus wurden letzten Freitag die besten Sportler Bad Wörishofens ausgezeichnet.
5 von 18
Im Guggerhaus wurden letzten Freitag die besten Sportler Bad Wörishofens ausgezeichnet.
6 von 18
Im Guggerhaus wurden letzten Freitag die besten Sportler Bad Wörishofens ausgezeichnet.
7 von 18
Im Guggerhaus wurden letzten Freitag die besten Sportler Bad Wörishofens ausgezeichnet.
8 von 18
Im Guggerhaus wurden letzten Freitag die besten Sportler Bad Wörishofens ausgezeichnet.

Bad Wörishofen – Stolz konnten Bad Wörishofens 1. Bürgermeister Paul Gruschka und der Leiter des Ordnungsamtes, Jan Madsack, gemeinsam zahlreiche Sportler der Kneippstadt für ihre Verdienste ehren.

Mit musikalischer Untermalung von „Musica Hungarica“ trafen sich am Freitagabend zahlreiche Gäste – allen voran natürlich die Sportler – im Festsaal des Guggerhauses. Bürgermeister Gruschka freute sich in seiner Begrüßungsansprache über die Leistung der Sportler, die damit auch unterstrichen hätten, dass Bad Wörishofen nicht nur eine Stadt für ältere Menschen sondern auch eine für Jüngere sei und übergab den Moderation dann an den bekannten Sprecher und Radiomoderator Michael Kordik, der durch den Abend führte.

Starke Schwimmer

Geehrt wurde unter anderem Johanna Vögele (TSV), die im Schwimmen hervorragende Zeiten erzielt hatte. Ebenfalls im Schwimmen aber darüber hinaus auch noch im Winter- und Laufsport ist Oliver Marc Raabe (Lebenshilfe Landesverband Bayern) aktiv. Er wurde gleich für eine beeindruckende Serie an Erfolgen ausgezeichnet.

Ebenfalls auf einer mächtigen Erfolgswelle ist derzeit Segelflieger Kilian Biechele (Segelflugverein Bad Wörishofen e.V.), unterwegs – und das in hohen Lüften: Im Segelflug wurde er Deutscher Meister 2017 und befindet sich derzeit in der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 in Ostrow/Polen befindet.

Patrick Nystroem (TTC) wurde 2017 Schwäbischer Meister im Einzel der Herren und liegt derzeit auf Platz 156 in der deutschen Rangliste.

Auch Xaver Eschenlohr (TTF) wurde für seine Leistungen beim Tennis geehrt, allerdings in etwas kleinerer Ausführung: er belegte im Einzel der Schwäbischen Tischtennis-Seniorenmeisterschaft den ersten Platz.

Als Gruppen bzw. Paare wurden dann Johanna Sießmeir (TSC 71) und Maximilian Denninger ausgezeichnet, die sich in der Hauptgruppe auf Anhieb zum Bayerischen Meister hinaufgetanzt hatten und sogar noch den dritten Platz in der nächsthöheren C-Klasse belegten.

Hinaufgetanzt im übertragenen Sinne hat sich auch die Jugendmannschaft des EV Bad Wörishofen. Mit fünf Siegen und nur einer Niederlage schafften die jungen Eishackler den Aufstieg in die Bayernliga.

Sonderehrungen gab es dann noch für Tabea und Maresa Heiß sowie Franziska Dietrich von der TSV Turnabteilung und Max Stempfle von der TSV Abteilung Sportabzeichen.

Besonders stolz zeigte sich auch der 1. Vorstand des TSV Bad Wörishofen, Thomas Wegst: „Wenn ich schau, wer geehrt wurde, ist dies ein Abbild von dem, was der TSV sein möchte: Jung und Alt, klein und groß, Breitensportler oder Leistungssportler. Jeder kann im TSV seine Heimat finden.“ Unter großem Applaus wurde mit diesen Worten der offizielle Teil der Ehrung beendet. Im Anschluss konnten sich die Gäste und Sportler noch bei einem kleinen Buffet austauschen.

Jeremy Rizer

Auch interessant

Meistgelesen

Jugendfeuerwehren nutzen Sommerwetter für Großbrand-Übung
Jugendfeuerwehren nutzen Sommerwetter für Großbrand-Übung
Debüt gelungen: Bad Wörishofer Street-Food Markt ein voller Erfolg
Debüt gelungen: Bad Wörishofer Street-Food Markt ein voller Erfolg
Anna-Kapelle zwischen Mindelheim und Westernach gesegnet
Anna-Kapelle zwischen Mindelheim und Westernach gesegnet
Siebnacher monieren Verkehr, Traunrieder den Lärm
Siebnacher monieren Verkehr, Traunrieder den Lärm

Kommentare