SV Auerbach

Nach intensiver Arbeit geschafft

+
Mit dem Gütesiegel des Bayerischen Fußball-Verbands für 15 Jahre Vereinsbestand ausgezeichnet: (v.l.) Peter Wassermann vom Bayerischen Fußballbund Allgäu übergibt dem Vorsitzenden des SV Auerbach, Polykarp Platzer, die Urkunde.

Oberauerbach – Früher habe man oben immer den Kopf einziehen müssen, erinnerten sich einige Redner an das alte Vereinsheim des SV Auerbach 1969. Heute dagegen herrscht nicht nur im Obergeschoss genug Platz für die Sporttreibenden. Durch den Umbau, den Pater Geesan Ponthempilly nun geweiht hat, haben Fußballmanschaften, die Schiedsrichter und auch die verschiedenen Sparten des Sportvereins mehr Platz gewonnen. Nicht zuletzt stehen Zuschauer und Feiernde künftig im Trockenen.

Man muss in die Herrentoilette schauen, damit man sieht, was sich alles in den vergangenen anderthalb Jahren im Vereinsheim, einem mittlerweile 35 Jahre alten Bau, verändert hat. Rausgetragen hätten die zahlreichen Helfer, so der erste Vorstand des SV, Polykarp Platzer, 150 Kubikmeter Schutt und 50 Kubikmeter Holz sowie unzählige Kilogramm Eisen. Hingetragen bzw. unters Dach kamen neben 2.200 Ziegeln und 2.700 Metern Kabelleitungen um die 1.500 Meter Fußbodenheizung, verbaut wurden 10 Tonnen Mörtel und 120 Tonnen Filterkies sowie 440 Liter Farbe. Gekostet hat das alles rund eine halbe Million Euro, aufgeteilt in 375.000 euro Baukosten und 120.000 Euro Eigenleistung der Vereinsmitglieder. Herausgekommen ist ein kleines Schmuckstück von Vereinsheim, kein Vergleich mehr mit der alten Hütte, die der Verein bis zum großen Brand nutzten musste. 

Ein Haus, wie Mindelheims Bürgermeister Dr. Stephan Winter meinte, wie gemacht für eine Familie. Sportliche Familie müsste man wohl besser sagen, und eine ziemlich große noch dazu: 340 Mitglieder zählt der SV, so Platzer, die neben zwölf Herren- auch drei Damenfußballmannschaften bilden, eine Aerobic-, zwei Gymnastik- und drei Zumbagruppen sowie eine Boxmannschaft. Man habe, so Platzer weiter, ein Jahr lang improvisieren müssen und war auf die Gastfreundschaft anderer Vereine in den beiden Orten Oberauerbach und Unterauerbach angewiesen, ein Jahr, in dem die Freiwilligen das alte Haus um dessen Dachstuhl brachten, aufstockten und anschließend neuer und größer wieder erstrahlen ließen. 

Platzer, der seine gesamte Vorstandschaft – nicht nur in den Bauausschusssitzungen (in Summe 600 Liter Bierverbrauch) – hinter sich wusste und weiß, ließ auch die Finanzierung Revue passieren, an deren Ende die Verbindlichkeiten des Vereins mit 85.000 Euro in etwa nur die Hälfte dessen betragen, was ursprünglich kalkuliert worden war. Dass die Sportler des Ortes so gut dastehen, haben sie aber auch der Unterstützung durch die Stadt Mindelheim zu verdanken. Immerhin, so Winter, hat sich diese mit 191.306, 97 Euro am Bau beteiligt, auch vom Bayerischen Fußball-Verband fließen 30.000 Euro mit ein, allerdings nur, weil bis 2042 nun Planungssicherheit herrscht. 

Deshalb auch, attestierte der Ortssprecher Manfred Salger, habe man nun einen Mehrwert von fast 500.000 Euro mit dem Vereinsheim erzielt. Sie, die Vorstandschaft, „hatten ein klares Ziel vor Augen: für viele Jahre und für kommende Generationen etwas Gutes zu tun“, so Manfred Salger.

Nach intensiver Arbeit geschafft

Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer
Der SV Auerbach feierte den erfolgreichen Umbau des Sportheims. © Oliver Sommer

von Oliver Sommer

Auch interessant

Meistgelesen

Bad Wörishofer Feuerwehr rettet verletzten Schwan
Bad Wörishofer Feuerwehr rettet verletzten Schwan
Firma Riebel bildet Flüchtling aus Pakistan zum Maurer aus
Firma Riebel bildet Flüchtling aus Pakistan zum Maurer aus
Gregor Uhl, "ein Motor und Ideengeber"
Gregor Uhl, "ein Motor und Ideengeber"
Nur Gewaltbereitschaft gegen Polizisten steigt
Nur Gewaltbereitschaft gegen Polizisten steigt

Kommentare