Tragischer Verkehrsunfall am Samstag

Ausweichmanöver bei Erkheim endet tödlich

Schwerer Unfall bei Erkheim: Ein BMW prallte am Samstag einem Lkw ins Heck.
+
Schwerer Unfall bei Erkheim: Ein BMW prallte am Samstag einem Lkw ins Heck. Der Bruder des BMW-Fahrers verstarb noch an der Unfallstelle.

Erkheim – Ein tragisches Ende nahm am späten Samstagnachmittag ein Verkehrsunfall auf der A96. Auf Höhe der Anschlussstelle Erkheim hatte ein 65-Jähriger einen überholenden BMW zu spät gesehen, sodass dem jungen Fahrer nur noch ein waghalsiges Ausweichmanöver blieb – das im Heck eines Lkw endete.

Wie es dazu kommen konnte? An der Anschlussstelle Erkheim war gegen 17.10 Uhr ein 65-jähriger Autofahrer in Fahrtrichtung Lindau auf die A96 aufgefahren. Weil unmittelbar vor ihm ein Sattelzug aus Polen fuhr, entschloss sich der Mann, direkt auf die Überholspur zu wechseln.

Dabei hatte er offensichtlich im Seiten- bzw. Rückspiegel übersehen, dass auf der linken Spur ein BMW heranrauschte. Dessen 27-jähriger Fahrer reagierte sofort und wich nach rechts aus. Seinen BMW entscheidend bremsen konnte er aber nicht mehr und krachte dem polnischen Sattelzug ins Heck.

Das hatte schwerwiegende Folgen: Der 25-jährige Bruder und Beifahrer des BMW-Fahrers verstarb noch an Ort und Stelle, der Fahrer selbst wurde schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Kempten geflogen. Auf der Rückbank des BMW saß noch eine 24-Jährige, die mit dem Rettungswagen ins Klinikum Memmingen, ebenfalls schwerverletzt, eingeliefert wurde. Der polnische Lkw-Fahrer blieb derweil unverletzt.

Der BMW und der Sattelauflieger, an dem durch den Aufprall eine Achse gebrochen war, mussten vom Abschleppdienst geborgen werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro. Die Autobahn war für mehrere Stunden gesperrt. Die Feuerwehren Mindelheim und Erkheim sowie die Autobahnmeisterei Mindelheim waren vor Ort und kümmerten sich um die Verkehrsmaßnahmen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Unfallsachverständiger hinzugezogen. Gegen den 65-jährigen Unfallverursacher, das teilt die Polizei mit, wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet.

wk

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mindelheims neue Gymnasialrektorin Beate Merkel hat das passende Motto für ihren Schulalltag
MINDELHEIM
Mindelheims neue Gymnasialrektorin Beate Merkel hat das passende Motto für ihren Schulalltag
Mindelheims neue Gymnasialrektorin Beate Merkel hat das passende Motto für ihren Schulalltag
Mattsies: Archäologen entdecken Kindergrab aus dem 7. Jahrhundert!
MINDELHEIM
Mattsies: Archäologen entdecken Kindergrab aus dem 7. Jahrhundert!
Mattsies: Archäologen entdecken Kindergrab aus dem 7. Jahrhundert!
Das Bad Wörishofer Eisstadion soll bald das ganze Jahr über nutzbar sein
MINDELHEIM
Das Bad Wörishofer Eisstadion soll bald das ganze Jahr über nutzbar sein
Das Bad Wörishofer Eisstadion soll bald das ganze Jahr über nutzbar sein
Mindelheim will Algenproblem lösen: Steg für den Mindelsee abgelehnt
MINDELHEIM
Mindelheim will Algenproblem lösen: Steg für den Mindelsee abgelehnt
Mindelheim will Algenproblem lösen: Steg für den Mindelsee abgelehnt

Kommentare