Glück im Unglück

Türkheim: Elektroauto prallt gegen Baum und brennt

1 von 32
2 von 32
3 von 32
4 von 32
5 von 32
6 von 32
7 von 32
8 von 32

Türkheim - Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Elektroautos nach einem schweren Verkehrsunfall, bei dem sein Fahrzeug in Brand geriet, aber er selbst nur leicht verletzt wurde.

Am vergangenen Sonntag gegen 21.20 Uhr befuhr ein Mann mit seinem Werksfahrzeug die MN10 zwischen Zollhaus und Türkheim Bahnhof. In einer leichten Kurve verlor der stark alkohlisierte Fahrer alleinbeteiligt die Kontrolle über seinen tonnenschweren SUV und prallte erst gegen zwei Bäume, um anschließend in der Böschung liegen zu bleiben. Unmittelbar nach dem Aufprall entzündete sich die eingebaute Batterie des E-Fahrzeuges und setzte einen kleinen Wald in Brand. Der Fahrer konnte aus eigener Kraft und lediglich mit leichten Verletzungen rechtzeitig das Unfallfahrzeug verlassen.

Bei dem Aufprall wurde der komplette Unterboden samt Lithium-Ionen-Akku vom Fahrzeug abgerissen. Immer wieder versuchte die Feuerwehr Türkheim den Akku zu löschen und immer wieder entzündete sich dieser nach einigen Minuten erneut. Um den Akku vollends zu löschen, musste durch den Bauhof Türkheim ein Container angefordert werden. In diesen wurde der Akku samt Unterboden eingelegt und geflutet. Die Entsorgung des Akkus wurde später durch Techniker des Autoherstellers organisiert.

Im Einsatz waren der Rettungsdienst, die Freiwillige Feuerwehr Türkheim, der Bauhof Türkheim sowie eine Streife der Polizeiinspektion Bad Wörishofen. Die MN10 musste aufgrund der Rettungsarbeiten für gut zwei Stunden gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 110.000 Euro.

Jeremy Rizer

Auch interessant

Meistgelesen

Vermisste Katzen in unserer Region
Vermisste Katzen in unserer Region
Faschingsstart: So feierte die Ramminarria ihre sechste Krönung
Faschingsstart: So feierte die Ramminarria ihre sechste Krönung
Unterallgäu: Lehrer kassiert im Klassenzimmer Drogen ein
Unterallgäu: Lehrer kassiert im Klassenzimmer Drogen ein
Türkheimer Neujahrsempfang heuer im Zeichen großer Jubiläen
Türkheimer Neujahrsempfang heuer im Zeichen großer Jubiläen

Kommentare