Ermittlungen gegen Schleuser eingeleitet

Unbemerkt: Rumänischer Lkw-Fahrer chauffiert Flüchtlinge nach Türkheim

Lkw Türkheim
+
Drei junge Männer wurden in Türkheim heute dabei beobachtet, wie sie aus einem Lkw geklettert sind. (Symbolbild)
  • Marco Tobisch
    VonMarco Tobisch
    schließen

Türkheim – Drei junge Asylbewerber sind am Freitagvormittag dabei beobachtet worden, wie sie im Türkheimer Gewerbegebiet aus einem rumänischen Lkw geklettert sind. Sie hatten für ihre Fahrt nach Deutschland viel Geld bezahlt. Ihr Fahrer wusste offenbar von nichts.

Die drei Männer im Alter von 15, 17 und 24 Jahren wollten in Türkheim unbemerkt von der Ladefläche kraxeln, wurden aber bemerkt und schließlich der Polizei übergeben. „Sie haben einen hohen vierstelligen Geldbetrag an einen unbekannten rumänischen Schleuser bezahlt, der sie dann in dem Fahrzeug unterbrachte“, schildert die Polizei.

Der Fahrer des Lkw, ein 46-jähriger Rumäne, wusste nach eigenen nicht, dass die drei Mitfahrer aus Afghanistan und Pakistan mit an Bord waren. Das bestätigten auch die drei Männer. Sie sagten ferner aus, dass sie erstmals in Türkheim versucht hätten, den Lkw zu verlassen – und baten um Asyl in Deutschland.

Zum Wochenende hin wurden sie einer Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in München zugeführt. Gegen den unbekannten Schleuser wurde ein Strafverfahren eingeleitet. In die Ermittlungen eingebunden wurde auch die Staatsanwaltschaft Memmingen.

wk

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Norovirus im Unterallgäu
Norovirus im Unterallgäu
Baugebiet Mindelheim-Nord: Auf die Plätze, fertig, los
MINDELHEIM
Baugebiet Mindelheim-Nord: Auf die Plätze, fertig, los
Baugebiet Mindelheim-Nord: Auf die Plätze, fertig, los

Kommentare