Fahrer unverletzt

Bye bye, Oldtimer: 70.000 Euro-Wagen endet in Böschung bei Apfeltrach

Oldtimer Unterallgäu Apfeltrach Unfall
1 von 12
Seinen Unfall bei Apfeltrach überstand ein 51-Jähriger unbeschadet. An seinem Oldtimer sind die Spuren aber deutlich.
Oldtimer Unterallgäu Apfeltrach Unfall
2 von 12
Seinen Unfall bei Apfeltrach überstand ein 51-Jähriger unbeschadet. An seinem Oldtimer sind die Spuren aber deutlich.
Oldtimer Unterallgäu Apfeltrach Unfall
3 von 12
Seinen Unfall bei Apfeltrach überstand ein 51-Jähriger unbeschadet. An seinem Oldtimer sind die Spuren aber deutlich.
Oldtimer Unterallgäu Apfeltrach Unfall
4 von 12
Seinen Unfall bei Apfeltrach überstand ein 51-Jähriger unbeschadet. An seinem Oldtimer sind die Spuren aber deutlich.
Oldtimer Unterallgäu Apfeltrach Unfall
5 von 12
Seinen Unfall bei Apfeltrach überstand ein 51-Jähriger unbeschadet. An seinem Oldtimer sind die Spuren aber deutlich.
Oldtimer Unterallgäu Apfeltrach Unfall
6 von 12
Seinen Unfall bei Apfeltrach überstand ein 51-Jähriger unbeschadet. An seinem Oldtimer sind die Spuren aber deutlich.
Oldtimer Unterallgäu Apfeltrach Unfall
7 von 12
Seinen Unfall bei Apfeltrach überstand ein 51-Jähriger unbeschadet. An seinem Oldtimer sind die Spuren aber deutlich.
Oldtimer Unterallgäu Apfeltrach Unfall
8 von 12
Seinen Unfall bei Apfeltrach überstand ein 51-Jähriger unbeschadet. An seinem Oldtimer sind die Spuren aber deutlich.

Apfeltrach – Dieses Bild dürfte bei Autoliebhabern blankes Entsetzen auslösen: Ein Oldtimer, der laut Polizei einen Wert von rund 70.000 Euro hatte, ist am Samstagnachmittag bei Apfeltrach von der Straße abgekommen. Dabei touchierte der Wagen auch einen Baum.

Die gute Nachricht aber vorweg: Dem 51-jährigen Fahrer des hochwertigen Auto-Veterans ist nichts passiert, er überstand den Unfall ohne jegliche Verletzungen. Laut Angaben der Mindelheimer Polizei soll er aber nicht ganz schuldlos am Unfall gewesen sein, denn auf der regennassen Verbindungsstraße zwischen Apfeltrach und Gernstall soll der Unterallgäuer angesichts der Verhältnisse etwas zu schnell unterwegs gewesen sein.

Das soll dazu geführt haben, dass der 51-Jährige schließlich die Kontrolle über sein Auto verlor und von der Straße abkam. Dabei rauschte der Mann die Böschung hinunter, säbelte ein paar Äste ab und striff einen Baum – aber letztlich so glücklich, dass er unversehrt aus seinem Auto steigen konnte. Unmittelbar neben einem Firmengelände war der Oldtimer schließlich zum Stehen gekommen. An dem Wagen war das Malheur leider nicht ganz so spurlos vorbeigegangen: Neben den 70.000 Euro Eigenschaden dürfte auch der ideelle Wert des Autos schwer wiegen.

wk

Rubriklistenbild: © AOV

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„A g‘mahde Wies‘n“: Gartenvernissage bei Galerie Epple in Türkheim
MINDELHEIM
„A g‘mahde Wies‘n“: Gartenvernissage bei Galerie Epple in Türkheim
„A g‘mahde Wies‘n“: Gartenvernissage bei Galerie Epple in Türkheim
Geballte Leidenschaft: Junglandwirte feiern ihren Abschluss
MINDELHEIM
Geballte Leidenschaft: Junglandwirte feiern ihren Abschluss
Geballte Leidenschaft: Junglandwirte feiern ihren Abschluss
IHK Schwaben: Die Inzidenz darf nicht allein entscheiden
MINDELHEIM
IHK Schwaben: Die Inzidenz darf nicht allein entscheiden
IHK Schwaben: Die Inzidenz darf nicht allein entscheiden
Wie ein Berliner Ex-Stadtbus in Mindelheim zur Currywurst-Bude wurde
MINDELHEIM
Wie ein Berliner Ex-Stadtbus in Mindelheim zur Currywurst-Bude wurde
Wie ein Berliner Ex-Stadtbus in Mindelheim zur Currywurst-Bude wurde

Kommentare