10.000 Euro Schaden

Unfall im Unterallgäu: Brüder rauschen auf der A96 zusammen

Unfall A96
+
Zu einem Unfall auf der A96 kam es letzten Freitag kurz nach dem Kohlbergtunnel. Die Fahrer kennen sich, sie sind Brüder.
  • Marco Tobisch
    vonMarco Tobisch
    schließen

Kammlach - Schon am frühen Freitagnachmittag war es auf der A96 (Fahrtrichtung München) kurz nach dem Kohlbergtunnel zu einem Unfall mit zwei beteiligten Autos gekommen. Wie die Polizei heute mitgeteilt hat, sind die beiden Fahrer, die zusammengerauscht waren, Brüder.

Kurz nach dem Tunnel beschleunigte der jüngere der beiden Brüder auf der Überholspur. Dadurch geriet er ins Schleudern und kollidierte seitlich mit dem Auto seines Bruders, der just in diesem Moment rechts neben ihm fuhr.

Durch den Zusammenstoß kamen beide Autos nach rechts von der Fahrbahn ab und kamen erst im Grünstreifen zum Stehen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Autos der jungen Männer waren allerdings nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Unfallverursacher erhielt ein Verwarnungsgeld.

wk

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bad Wörishofen: Wirbel um eine Feuerwehrübung
Bad Wörishofen: Wirbel um eine Feuerwehrübung
Bombendrohung gegen Unterallgäuer Impfzentren: Polizei gibt Entwarnung
Bombendrohung gegen Unterallgäuer Impfzentren: Polizei gibt Entwarnung
Schwarz gekleidete Unbekannte schlagen auf Mindelheimer ein
Schwarz gekleidete Unbekannte schlagen auf Mindelheimer ein
Landratsamt schlüsselt auf: Wo genau im Unterallgäu das Coronavirus nachgewiesen wurde
Landratsamt schlüsselt auf: Wo genau im Unterallgäu das Coronavirus nachgewiesen wurde

Kommentare