Eine Faschingssaison voller Jubiläen

Unterallgäuer Faschingsvereine tüfteln bereits am Programm für 2022

Türkheimer Wertachfunken Humedica Geschenke
+
Anfang Dezember spendeten die Türkheimer Wertachfunken selbst gepackte Pakete an „HUMEDICA – Geschenk mit Herz“, um damit hilfsbedürftige Kinder in Osteuropa zu unterstützen.
  • vonJulia Böcken
    schließen

Unterallgäu – Normalerweise würden um diese Zeit die Prinzenpaare der Unterallgäuer Faschingsvereine gekrönt werden. Es würde Bälle geben, auf denen man ausgelassen tanzen und feiern könnte. Doch die diesjährige Faschingssaison fällt dem Coronavirus zum Opfer. Die Vereine sind aber nicht untätig: Einige von ihnen schildern, was sie in dieser Zeit machen und wie es ihnen mit den Beschränkungen ergeht.

Die diesjährige fünfte Jahreszeit ist still. Eigentlich wäre sie laut und bunt gewesen, mit viel Glamour, Glitzer und Konfetti. Mit Gelächter und Gejohle. Die Faschingswelt kommt zur Ruhe wie auch der Ronsberger Faschingsverein. Nur die Vorstandschaft steht über Online-Meetings in Kontakt. Heuer steht kein Verein im Rampenlicht, so auch nicht die Ramminarria. Sie und der dahinterstehende Sportverein FC Rammingen leben gerade mehr oder weniger auf Sparflamme, in einer Zeit, in der sie normalerweise unter Strom stehen würden. Bis Mitte/ Ende Oktober trainierten die Mädels und Jungs noch ganz normal, nur mit dem Unterschied, dass sie nicht – wie sonst üblich – ein Programm einstudiert, sondern eher allgemeine Sportübungen absolviert haben.

Faschingsstart: So feierte die Ramminarria ihre sechste Krönung

Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich
Prinzessin Eva I. und Prinz Christian I. sind das insgesamt sechste Paar, dem die Ramminarria während der fünften Jahreszeit die Krone aufsetzt. Nicht nur das Geheimnis ihres Outfits wurde beim Krönungsball am vergangenen Freitag gelüftet, auch getanzt und gefeiert wurde kräftig. © Philipp Münnich

Volles Programm bei Rammingen meets Fasching: Teil I

 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken

Volles Programm bei Rammingen meets Fasching: Teil II

 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken

„Es wurde auch angedacht, die Burschen mal mit hinzuzunehmen, ein kleines, internes Festle, Wettkämpfe“ und vieles mehr zu veranstalten, zählt die Ramminarria auf. Natürlich hätte man all die Ideen nur im Rahmen des Erlaubten verwirklichen können. Auch mit anderen Vereinen stand die Ramminarria im Austausch. Zusammen mit Landrat Alex Eder überlegten sich die Faschingsvereine Mitte Oktober mögliche Alternativen zur abgesagten Faschingssaison. Ein Vorschlag war, dass die Vereine mit kleinen Einlagen und entsprechenden Hygienekonzepten bei den lokalen Wirten auftreten könnten, analog zu den öffentlichen Musikproben beim Ramminger Gasthof Stern (wir berichteten). Auch ein Kuchenverkauf war angedacht. Mit Beginn des zweiten Lockdowns zerplatzten diese Pläne wie Luftballons.

Vereinsleben online

Corona-taugliche Alternativen mussten also her. Die Online-Plattform „Zoom“ wurde neuer virtueller Treffpunkt der Gardemädels und des Elferrats. „Am 11. November haben wir uns kostümiert und im Zoom-Meeting gemeinsam angestoßen. Es gab auch zwei Schrottwichtel-Abende, bei denen wir nacheinander die Geschenke aufgemacht und miteinander gelacht und geratscht haben“, erzählt die Ramminarria. Auch ein virtuelles Christbaumloben fand statt. Doch „Zoom“ ersetze eben nicht das echte Leben, das richtige Treffen untereinander.

Die Ramminarria hofft, in der nächsten Faschingssaison 2021/22 voll durchstarten zu können, denn der nächste Fasching ist für sie von großer Bedeutung. 2011 wurde die Ramminarria gegründet, 2012 stand sie zum ersten Mal auf der Bühne, weshalb sie somit in der kommenden Saison ihr erstes Jubiläum feiert. „Wir brüten jetzt schon einige Ideen aus und haben auch schon einiges in Planung. Aber es steht natürlich noch vieles in den Sternen“, sagt die Vorstandschaft. Sie vermutet zudem, dass sich in der kommenden Faschingssaison viele Festivitäten überschneiden werden, denn es werden nicht nur die aktuellen Jubiläen gefeiert, sondern auch die vergangenen Jubiläen, die aufgrund von Corona nicht ausgetragen werden konnten, nachgeholt. Aber, so die Ramminarria, „lieber ein Fasching 2022 mit solchen Luxus­problemen, als gar keinen“.

Geschenke verpackt

Etwas für den guten Zweck getan haben derweil die Türkheimer Wertachfunken. Sie beteiligten sich vor Weihnachten an dem Projekt „HUMEDICA – Geschenk mit Herz“. Dabei bekamen die Mädels und Jungs Zettel mit Angaben zum Geschlecht und Alter von hilfsbedürftigen Kindern aus Osteuropa überreicht. Daraufhin packten die Wertachfunken Päckchen mit nützlichen Gegenständen und wickelten diese in Geschenkpapier ein. HUMEDICA holte diese am 4. Dezember ab, sodass bis Heiligabend die Päckchen an die Kinder verteilt werden konnten. „Damit wollen wir uns unter anderem, trotz der ausfallenden kommenden Faschingssaison, engagieren und Freude und Glück verteilen, denn Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt“, sagt Anna Hassmann von den Wertachfunken. Auch die Türkheimer halten über „Zoom-Meetings“ Kontakt. Bei der virtuellen Klausurtagung des Elferrats wurden Vorschläge gesammelt, wie der Türkheimer Verein in der kommenden Zeit Präsenz zeigen kann. „Wie es für die nächste Saison weitergeht, wird noch heiß besprochen und es warten bestimmt ein, zwei tolle Überraschungen auf unsere Narren und Närrinnen“, verrät Hassmann.

Türkheimer Wertachfunken: Zurück ins antike Troja

 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch
 © Marco Tobisch

Vorbereitung aufs Jubiläum

Viele Überraschungen wird in der kommenden Saison auch die Ettrinarria aus ihrem Hut zaubern, denn sie feiert dann ihr 70-jähriges Jubiläum. Dass sie deswegen in der jetzigen Faschingsperiode nur ein abgespecktes Programm mit nur einer Tanzgruppe und einer Einlage zeigen wollte, war schon vor Corona bekannt. Die Ettrinarria will stattdessen in der kommenden Saison Vollgas geben. „Ein bisschen angespannt sind wir natürlich bei dem Gedanken, wie 2022 überhaupt ein Fasching möglich ist“, gibt Johannes Böck, Vizepräsident der Ettrinarria, zu bedenken.

Krönungsball der Ettrinarria: Pariser Flair mit Straßenkünstlern, Tänzern und Prinzenpaaren

 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Fäßler
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Holz Kreuzer
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken

Krönungsball der Ettrinarria: Pariser Flair Teil 2

 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Holz Kreuzer
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Fäßler
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken

Auch die Kirchheimer Schlossfunken feiern nächstes Jahr ihr Jubiläum. Einen Termin gibt es dafür auch schon: Vom 28. bis 30. Januar laden die Schlossfunken zu sich nach Kirchheim ein. Momentan finden ihre Trainingsstunden online statt. Um ein wenig Geld in die Kassen zu spülen, haben die Schlossfunken Anfang Dezember selbstgebackene Plätzchen verkauft.

Showtanztreffen Kirchheim: Ettrinarria und Schlossfunken

 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Holz Kreuzer
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Fäßler
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken

Bei der Gaudilonia gab es statt Kekse Glühwein in der Weihnachtszeit, um sich das Gefühl vom Weihnachtsmarkt einfach nach Hause zu holen. Zum Faschingsauftakt am 11. November haben alle via „Zoom“ zusammen angestoßen. „Das war eine echt coole Aktion und ging bis in die späten Stunden“, schreibt der Präsident der Gaudilonia, Alexander Hoh. „Der Marschtanz war zum Zeitpunkt des zweiten Lockdowns schon fast fertig.“ Wenn man sich wieder in kleinen Gruppen treffen kann, könnte es eine Verfilmung des Tanzes geben, der dann in den sozialen Medien verbreitet wird. Eine andere Anregung kam von der Pfaffelonia, die einen gemeinsamen Marsch aller Garden als Video veröffentlichen will. Auch bei der Gaudilonia wird 2022 ein besonderes Jahr, zwar nicht wegen eines Jubiläums, dafür aber wegen einer neuen Kostümierung. Im Frühling beginnen die Näharbeiten. „Leider fehlt uns natürlich ein komplettes Jahr an Einnahmen, die in die neue Kostümierung geflossen wären. Hier möchten wir gerne zu einer Spende aufrufen“, schreibt der Präsident.

Jubiläumsnacht: Zusamfunken und Gaudilonia

 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Fäßler
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Holz Kreuzer
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken

Unterallgäuer Gardetreffen: Haselonia, FG Breitenbrunn, Gaudilonia, Mattsiesonia

 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Holz Kreuzer
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Fäßler
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken

Hören nun viele auf?

Die Neufnarria hat dagegen kein finanzielles Problem: „Unser Verein hat in den letzten Jahren relativ gut gewirtschaftet, sodass uns die finanzielle Situation aktuell kein Kopfzerbrechen macht“, erzählt der Vorsitzende Benjamin Schnitzler. Schlimmer sei eher die Angst, dass das Brauchtum, wenn es in diesem Ausmaß aussetzt, ins Stocken geraten könnte. Sprich, dass das Brauchtum vielleicht nächstes Jahr nicht mehr in der gewohnten Art und Weise zelebriert wird, weil eventuell Mitglieder diese Pause als Grund nutzen könnten, um ihre aktive Zeit zu beenden. Denn normalerweise trainieren die Gardemädels ein- bis zweimal pro Woche für je zwei Stunden. Wenn dieses Training jetzt wegfällt, könnte es sein, dass nach einem Jahr Pause viele gar nicht mehr anfangen wollen, befürchtet Schnitzler. Auch wenn kein Fasching stattfinden kann, so hofft der Präsident trotzdem, bald wieder gemeinsame Unternehmungen und Ausflüge machen zu können. „Ich denke, es geht den meisten Faschingsvereinen so, dass, wenn die Mitglieder in den normalen Jahren ein intensives Miteinander pflegen, dass dann der Faschingsverein als ziemlich große Familie angesehen wird. Und da wird natürlich der Zusammenhalt nicht gleich wegbrechen“, ist sich Schnitzler sicher.

21. Gardetreffen: Fotos der Mattsiesonia, Neufnarria und Narrwangia

 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken

Weitere Bilder von der letzten Faschingssaison:

jb

Auch interessant

Meistgelesen

Bad Wörishofen: Wirbel um eine Feuerwehrübung
Bad Wörishofen: Wirbel um eine Feuerwehrübung
Mindelheim: Neues Corona-Testzentrum hinter dem Rathaus ab Montag in Betrieb
Mindelheim: Neues Corona-Testzentrum hinter dem Rathaus ab Montag in Betrieb
Unterallgäu: Corona-Fallzahlen jetzt nach einzelnen Gemeinden aufgeschlüsselt
Unterallgäu: Corona-Fallzahlen jetzt nach einzelnen Gemeinden aufgeschlüsselt

Kommentare