Erste Ergebnisse aus den Gemeinden liegen vor

Unterallgäuer Landratsstichwahl live: Alex Eder ist neuer Landrat!

+
Aktuell werden die Stimmen der Unterallgäuer Landratsstichwahl ausgezahlt, bei der Alex Eder (links) gegen Rainer Schaal (rechts) antritt.

Unterallgäu - Am Sonntag vor zwei Wochen haben Alex Eder (Freie Wähler) 13 Stimmen zur absoluten Mehrheit gefehlt, deshalb stand der neue Landrat erst nach der heutigen Stichwahl fest. Dort traf Eder mit Rainer Schaal (CSU) auf den zweitstärksten Kandidaten, der am 15. März auf 25,6 Prozent kam. Heute Abend stellte sich der Landkreis zum zweiten Mal deutlich hinter Eder, der laut des vorläufigen Ergebnisses auf 80,1 Prozent der Stimmen kam. Die Wahlbeteiligung im Unterallgäu lag bei 59,8 Prozent.

20.29 Uhr: Nun ist das vorläufige Ergebnis vollständig. Breitenbrunn beschert Alex Eder das letzte gigantische Ergebnis (86,5 Prozent) dieses Abends. 

20.09 Uhr: Vorletztes Ergebnis: In Bad Wörishofen erreicht Rainer Schaal mit 28 Prozent eines seiner besten Ergebnisse bei dieser Stichwahl. Eder steht nun bei 80,0 Prozent. Nun fehlt nur noch Breitenbrunn.

20.02 Uhr: Zwei Gebiete fehlen noch. Nur die Ergebnisse aus Breitenbrunn und einem letzten Bezirk aus Bad Wörishofen lassen noch auf sich warten, wobei auch diese das Gesamtergebnis nicht mehr entscheidend ändern werden. Alex Eder kommt kurz vor der Ziellinie auf 80,1 Prozent der Stimmen.

19.55 Uhr: Es geht auf die Zielgerade. Eder ist auch in den letzten zehn Minuten nicht mehr von seinen 81 Prozent abgerückt. Nachdem nur noch acht Gebiete auszuzählen sind, dürfte der Sieger nun feststehen.

19.45 Uhr: Drei Viertel der Gebiete haben ihr Ergebnis inzwischen beim Landratsamt eingereicht. Weiterhin liegt Alex Eder bei 81 Prozent der Stimmen. In Bad Grönenbach kreuzten 75 Prozent der Bürger den Kandidaten der Freien Wähler an, in Ettringen und Stetten sogar 84 Prozent.

19.32 Uhr: Weiter alles beim Alten: Auch in den zuletzt gemeldeten Bezirken Hawangen, Rammingen und Dirlewang knackt Alex Eder die 80 Prozent. Und ist damit weiter voll auf Kurs.

19.21 Uhr: Ab in die zweite Halbzeit. Nach 45 ausgezählten Gebieten steht Eder bei 81 Prozent. Auch in Mindelheim votierten nur 19 Prozent für Schaal. Aktuell sieht es nicht danach aus, als könnte der CSU-Kandidat nochmal rankommen.

19.14 Uhr: Ganz deutlich auch das Bild in Eders Heimat Türkheim: 89 Prozent unterstützen den 36-Jährigen hier.

19.09 Uhr: Am Zwischenergebnis ändert sich auch nach 32 ausgezählten Gebieten nichts. Die Wahlbeteiligung liegt aktuell bei rund 60 Prozent. Zum Vergleich: Bei den Landratswahlen 2012 und 2006, als keine Stichwahl erforderlich war, hatte diese nicht einmal die 45 Prozent überschritten.

18.58 Uhr: Es weiter Schlag auf Schlag: Und Überraschungen, die Rainer Schaal Mut auf eine Wende machen, bleiben bislang aus. Eders Stimm-Balken ist auch nach 18 von 84 ausgezählten Gebieten bei rund 80 Prozent festbetoniert.

18:47 Uhr: Inzwischen haben die ersten fünf Gemeinden fertig ausgezählt: Auch inklusive der Zahlen aus Apfeltrach, Böhen, Lauben und Sontheim bleibt es beim klaren Vorsprung für den Kandidaten der Freien Wähler. Eder liegt weiterhin bei gut 80 Prozent.

18.37 Uhr: Niederrieden hat als erstes sein Ergebnis bekanntgegeben. 645 Bürger haben dort ihre Stimme in der Gemeinde eingereicht - mit einem deutlichen Stimmungsbild: Alex Eder kommt hier auf knapp 81 Prozent.

18.30 Uhr: Noch liegen keine Ergebnisse vor. Das Außergewöhnliche an dieser Stichwahl ist, dass diese wegen des Coronavirus ausschließlich über die Briefwahl stattfand. Wer seine Wahlunterlagen nicht schon in den letzten Tagen per Post verschickt hat, hatte bis heute um 18 Uhr Zeit, seine Stimme im Briefkasten seiner Gemeinde einzuwerfen.

mt

Auch interessant

Meistgelesen

"Frischer Wind in der Lokalpolitik": Manuel Reich (21) aus Mindelheim
"Frischer Wind in der Lokalpolitik": Manuel Reich (21) aus Mindelheim
Zusammenstoß: 86-jähriger Autofahrer übersieht zwei Radfahrer 
Zusammenstoß: 86-jähriger Autofahrer übersieht zwei Radfahrer 
Mindelheimer Stadtrat beschließt Erhöhung seiner Sitzungsgelder
Mindelheimer Stadtrat beschließt Erhöhung seiner Sitzungsgelder
Bad Wörishofen: Polizei fängt Spinne ein, nachdem Seniorin den Notruf betätigte
Bad Wörishofen: Polizei fängt Spinne ein, nachdem Seniorin den Notruf betätigte

Kommentare