Angst vor weiteren Punkten

Verfolgungsjagd durch Ettringen: Warum ein 24-Jähriger der Polizei davonfuhr

+
Ein 24-Jähriger wollte sich gestern Abend in Ettringen einer Polizeikontrolle entziehen. Ohne Erfolg.

Ettringen - Mit einem Kleinkraftrad, das eigentlich nicht schneller als 45 km/h hätte fahren dürfen, wollte sich ein 24-Jähriger gestern Abend einer Polizeikontrolle entziehen. Aber weder auf einer Grünfläche, noch an Engstellen, durch die der junge Mann sein Krad bugsierte, konnte er den Streifenwagen abhängen. Auf einem Grundstück in der Tussenhauser Straße konnten die beiden Polizisten den 24-Jährigen dann stellen. Seine Ausrede: Die Angst vor weiteren Punkten in Flensburg und einem möglichen Führerscheinentzug. Genau damit müsse der Fahrer aber nun rechnen, teilt die Polizei mit. Denn bei der Verfolgungsjagd war den beiden Beamten nicht entgangen, dass der Kradfahrer schneller als die erlaubten 45 km/h gefahren war.

wk

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mindelheimer SPD in die Hände der nächsten Generation übergeben
Mindelheimer SPD in die Hände der nächsten Generation übergeben
Kommentar: Ein stiller Aufschrei einer sonst so lauten Branche
Kommentar: Ein stiller Aufschrei einer sonst so lauten Branche
Trotz Corona-Pandemie gibt es erste Lichtblicke auf dem Arbeitsmarkt
Trotz Corona-Pandemie gibt es erste Lichtblicke auf dem Arbeitsmarkt
Ungewöhnliche Ausstellung: Wie ein nachhaltiger Musterschreibtisch aussehen kann
Ungewöhnliche Ausstellung: Wie ein nachhaltiger Musterschreibtisch aussehen kann

Kommentare