„Sensation Udo und die Evolution“

Virtueller Rundgang: Mit Maus oder Finger durch die Udo-Ausstellung

Besuch Fundstelle Menschenaffe Udo
+
Die Gemeinde Pforzen eröffnet die zwei Ausstellungen „Sensation Udo und die Evolution“ als virtuellen Rundgang wieder.

Pforzen – Rund um die Uhr kann man auf der neuen Udo-Homepage www.udo.pforzen.de einen virtuellen Rundgang starten. Dort können Besucher nach Lust und Laune auf ihrem Bildschirm durch die Ausstellungen flanieren. Oder sie wählen gezielt die Ausstellungsthemen aus, die sie interessieren. Das Angebot ist kostenlos.

Im Gegensatz zu einer reinen Online-Darstellung vermittelt der Rundgang einen echten räumlichen Eindruck von den Ausstellungen. „Udo“ als virtueller Tourguide führt Interessierte durch die Ausstellungen. An den einzelnen Standpunkten ergänzen Tondokumente und Ausstellungstafeln, die die Besucher anklicken oder zoomen können, den virtuellen Rundgang. Hier geht´s zur Online-Ausstellung.

„Nachdem die Ausstellungen im letzten Jahr nach nur einer Öffnungswoche wegen Corona schließen mussten, wollten wir noch allen interessierten Besucherinnen und Besuchern eine Möglichkeit bieten, die Ausstellungen doch noch zu sehen“, sagt Pforzens Erster Bürgermeister Herbert Hofer. „Mit dem virtuellen Rundgang haben wir ein Zeitdokument über die Ausstellungen geschaffen, das aber auch laufend um neue Themen rund um Udo und die Grabungen in der Hammerschmiede aktualisiert wird“, so Hofer in einer Pressemitteilung. „Somit erhalten alle Interessierten – auch die, die entfernt wohnen – einen virtuellen Zugang zu den Sensationsfunden in der Hammerschmiede.“

wk

Auch interessant

Meistgelesen

Bombendrohung gegen Unterallgäuer Impfzentren: Polizei gibt Entwarnung
Bombendrohung gegen Unterallgäuer Impfzentren: Polizei gibt Entwarnung
Schwarz gekleidete Unbekannte schlagen auf Mindelheimer ein
Schwarz gekleidete Unbekannte schlagen auf Mindelheimer ein
Bad Wörishofen: Wirbel um eine Feuerwehrübung
Bad Wörishofen: Wirbel um eine Feuerwehrübung
Landratsamt schlüsselt auf: Wo genau im Unterallgäu das Coronavirus nachgewiesen wurde
Landratsamt schlüsselt auf: Wo genau im Unterallgäu das Coronavirus nachgewiesen wurde

Kommentare