Den Vorjahreserfolg wiederholt

Mehr als 120 Teilnehmer waren beim Pfingstlauf am Start. Foto: wk

E

in Kenianer gewinnt den Mindelheimer Pfingstlauf Mindelheim (wk): Wie schon im Vorjahr ging der Sieg im Mindelheimer Pfingstlauf im Hauptrennen über 11,4 Kilometer an den Kenianer Andrew Sitienei, der für diese Strecke 38:29 Minuten benötigte. Er startet mittlerweile für den TV Osternerg. Schnellste Frau im Feld war Margit Adelwarth vom TV Erkheim in 44:14 Minuten. Die Strecke führte, wie schon im vergangenen Jahr vom Maristenkolleg am Radweg entlang der Mindel nach Apfeltrach und von dort nach einer Wendeschleife wieder zurück zu Start und Ziel. Von den Vereinen aus der Region stellte der TSV Mindelheim vier Altersklassensieger. Es waren dies Johanna Hößle (350 Meter/ Altersklasse W7), Andrea Mauler (1900 Meter/ W15), Franziska Pawelke (5,6 km/ B-Jugend) und Christine Heim (11,4 km/ W40). Ebenfalls den Sieg fuhr Larissa Stumpf aus Kammlach bei der A-Jugend über 5,6 Kilometer ein. Auch die Mindelheimer Faschingsgesellschaft Mindelonia zeigte sich sehr sportlich und nahm mit 15 Läufern am Wettbewerb über 11,4 Kilometer teil. Das beste Ergebnis erzielte dabei Christina Ruf bei den Frauen, die in 1:04,57 Stunden den dritten Platz belegte und als 105. von gut 120 Startern ins Ziel kam. Hier die weiteren heimischen Teilnehmer die unter die drei Erstplatzierten kamen: Paula Hößle (W5), Marie Weiher (W8), David Kienle (M11), Leonhard Klein (M12), Joana Rogg (W13), Karl Geller (Jug. A), Robin Leinsle, Michaela Mauler, Janina Kienle (alle Jug. B), Christine Volger (W45, alle Mindelheim), Simon Berkmiller (M7, Dorschhausen), Selina Rieger (W9, Bad Wörishofen), Florian Wexel (Jug. B, Türkheim), Jörg Geida (M30, Tussenhausen), Rita Hämmerle (W40, Salgen), Hans Häring (M60, Auerbach) und Reinhold Schwarz (M65, Schlingen).

Auch interessant

Meistgelesen

Hausdurchsuchung: Polizei findet LSD, Amphetamin, Ecstasy, Haschisch und Marihuana
Hausdurchsuchung: Polizei findet LSD, Amphetamin, Ecstasy, Haschisch und Marihuana
Ein klares Bekenntnis zum Standort Bad Wörishofen
Ein klares Bekenntnis zum Standort Bad Wörishofen
Bad Wörishofen: Hans Joachim Kania möchte endlich Klarheit über seine Spenden
Bad Wörishofen: Hans Joachim Kania möchte endlich Klarheit über seine Spenden
Stromversorger stellt in Türkheim Pläne für Walterwehr vor
Stromversorger stellt in Türkheim Pläne für Walterwehr vor

Kommentare