Wechsel an der Spitze der Türkheimer SPD

Unser Foto zeigt (v.l.): Zweiter Bürgermeister Walter Fritsch, Kreisrätin und Kassiererin Christine Frommelt, Kreistagsfraktionschef und neuer Ortsvorsitzender Michael Helfert, scheidende Ortsvorsitzende und Schriftführerin Irmgard Schäffler, stellvertretende. Vorsitzender Peter Dziewior und stellvertretende Vorsitzende Agnes Sell. Foto: wk

K

reistagsfraktionschef Michael Helfert neuer Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Türkheim Türkheim (wk): Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung haben die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Türkheim Michael Helfert einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt; als seine Stellvertreter fungieren künftig Agnes Sell und Peter Dziewior. Die langjährige Vorsitzende Irmgard Schäffler hatte auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Nach 21 Jahren im Amt konnte Irmgard Schäffler ihrem Nachfolger einen wohlgeordneten Ortsverein übergeben, der derzeit 42 Mitglieder zählt und dem im vergangenen Jahr vier neue Mitglieder beigetreten sind. In ihrem Rechenschaftsbericht hob Schäffler unter anderem den Besuch der Türkheimer Moschee aus Anlass des fünfzigjährigen Jubiläums des Anwerbeabkommens für Gastarbeiter im November vergangenen Jahres hervor. Daneben habe sich die Marktratsfraktion entschlossen den Themen vor Ort gestellt: In der Auseinandersetzung um den BOS-Funkmasten beantragte die SPD-Fraktion eine Bürgerinformation; aufgrund dieses Antrags fand ein »Runder Tisch« mit Vertretern des Bayerischen Staatsministeriums des Inneren statt. Ebenso wurde eine Tagesbetreuung für ältere Mitbürger gefordert. Auf einen SPD-Antrag geht ebenfalls der Tag der offenen Tür aufgrund des hundertjährigen Jubiläums der zentralen Wasserversorgung in Türkheim zurück, der im Laufe des Jahres 2012 stattfinden wird. Nicht zuletzt gehört auch ein Strategieplan für die künftige Entwicklung Türkheims, wie ihn zuletzt Marktrat Martin Reifer postulierte, zu den zentralen Forderungen der SPD. Wichtig sind dem Ortsverein auch die laufende Sanierung des Dr.-Joseph-Bernhart-Gymnasiums und die Erweiterung der Grundschule. Nach dem in den vergangenen Jahren ein gewisser Schwerpunkt auf der Kinder- und Jugendbetreuung gelegen habe, müsse nun die Seniorenarbeit vermehrt in den Mittelpunkt rücken. Kassiererin Christine Frommelt konnte in ihrem Bericht auf wohlgeordnete Finanzen des Ortsverein verweisen. Im Rahmen der Neuwahlen wurde sie einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Ebenso einmütig wurde die bisherige Vorsitzende Irmgard Schäffler in das Amt der Schriftführerin gewählt, das sie bereits zwischen 1985 und 1991 bekleidet hatte. Weiterhin standen noch die Wahl der Delegierten des Ortsvereins zum Unterbezirksparteitag, zur Stimmkreiskonferenz und zur Bundeswahlkreiskonferenz auf der Tagesordnung. Michael Helfert, der nun seit fast einem Jahr auch die SPD-Kreistagsfraktion führt, dankte Irmgard Schäffler im Namen des gesamten Ortsvereins für ihre stets zuverlässige und fürsorgliche Führung in den vergangenen 21 Jahren. Sie sei stets die vertraute Repräsentantin der Partei vor Ort gewesen. »Es ist der Türkheimer SPD immer gut bekommen, wenn viel Irmgard drin war«, so Helfert in seiner Laudatio, in der er die wesentlichen Wegmarken noch einmal Revue passieren ließ: die Bürgermeisterwahl 1992 mit dem Kandidaten Hans Bleyer und die daraufhin folgenden sechs Mandate bei der Marktgemeinderatswahl 1996 – die bislang bei jeder folgenden Wahl verteidigt werden konnten. Bei der Bürgermeisterwahl 1998 war die Ortsvorsitzende selbst als erste weibliche Bürgermeisterkandidatin im Unterallgäu angetreten und schlug sich sehr achtbar; dies nicht genug, kandidierte sie doch im gleichen Jahr im Stimmkreis Kaufbeuren als Direktkandidatin für die Bezirkstagswahl. Im Jahre 2001 war der Ortsverein wiederum führend, entwickelte er doch einerseits wichtige Initiativen zur Ortskerngestaltung und war der erste Ortsverein im Unterallgäu mit einer eigenen Homepage. 2008 wurde Irmgard Schäffler aus der Mitte des Marktgemeinderates zur Zweiten Bürgermeisterin gewählt, nachdem sie bereits ab 2002 das Amt der Dritten Bürgermeisterin bekleidet hatte. Irmgard Schäffler dankte ihrerseits dem Ortsverein, der stets ein »starkes Team« gewesen sei und dies auch weiterhin bleibe.

Auch interessant

Meistgelesen

Allgäu Flieger: Bald in 110 Meter Höhe über den Skyline Park kreisen
Allgäu Flieger: Bald in 110 Meter Höhe über den Skyline Park kreisen
Bildergalerie Skyline Park: Allgäu Flieger auf der Zielgeraden
MINDELHEIM
Bildergalerie Skyline Park: Allgäu Flieger auf der Zielgeraden
Bildergalerie Skyline Park: Allgäu Flieger auf der Zielgeraden

Kommentare