In Mindelheim das Licht der Welt erblickt

Weihnachts- und Nikolausbabys 2018 in der Kreisklinik

1 von 3
Silvana Michael und Maria Bayer
2 von 3
Ludwin Frey
3 von 3
Lukas Römer

Mindelheim – Voller Stolz und Glück präsentieren frisch gebackenen Eltern Silas und Kidane Michael aus Bad Wörishofen ihr Weihnachtsbaby. An Heiligabend kam um 2.19 Uhr, mit 3.660g Töchterchen ­Silvana (links) auf die Welt. Um 12.14 Uhr folgte das zweite Weihnachtsbaby Maria (2. v. links) mit 3.320g, die Tochter von Kathrin und Markus Bayer aus Daxberg. Das Familienglück könnte nicht schöner sein, denn ein solches Geschenk wird einem nicht jedes Weihnachten gemacht. 

Susanne Süßmeyer von den Mindelheimer Hebammen an der Kreisklinik Mindelheim freut sich mit den Eltern: „Auch für uns ist es immer ein großes Glück und ein kleines Wunder wenn ein Kind munter und gesund das Licht der Erde erblickt. Und vor allem Weihnachten ist dies immer ein ganz besonderer Moment.“ Zum ersten Mal in den letzten Jahren könnten bis zum Jahreswechsel an der Kreisklinik Mindelheim wieder über 500 Babys in einem Jahr geboren werden. „Wir sind stolz, dass wir so vielen Babys auf die Welt helfen konnten“, sagt Süßmeyer. Um die festliche Stimmung zu unterstreichen, haben die Hebammen und Schwestern dieses Jahr für die neugeborenen Unterallgäuer Weihnachtssäckchen genäht. Schon die ganze Weihnachtszeit über, tragen die neugeborenen Babys die Weihnachtssäckchen. 

So auch Ludwin Frey (2. v. rechts) aus Lamerdingen und Lukas Römer (rechts) aus Mindelheim, die Beide am Nikolaustag auf die Welt kamen. 

Text/Fotos: Kreiskliniken

Auch interessant

Meistgelesen

Maria-Ward-Realschule: Vorführungen und Mitmachangebote
Maria-Ward-Realschule: Vorführungen und Mitmachangebote
Baugebiet Mindelheim-Nord: Auf die Plätze, fertig, los
Baugebiet Mindelheim-Nord: Auf die Plätze, fertig, los
Berufs-Infotag: Ausbilder befürchten, dass Industrie Handwerksberufen den Rang abläuft
Berufs-Infotag: Ausbilder befürchten, dass Industrie Handwerksberufen den Rang abläuft
Ab welcher Lautstärke wird es gefährlich?
Ab welcher Lautstärke wird es gefährlich?

Kommentare