In Buchloe festgenommen

Nach Messerangriff in Wiedergeltingen: Mutmaßlicher Täter sitzt in U-Haft

Wiedergeltingen Messerangriff
+
In Wiedergeltingen ist gestern Morgen ein 51-Jähriger an den Folgen eines Messerangriffs verstorben.

Wiedergeltingen – Zu einem tödlichen Messerangriff war es am letzten Samstagmorgen in Wiedergeltingen gekommen. Das 51-jährige Opfer verstarb noch an Ort und Stelle. Als tatverdächtig gilt ein 50-Jähriger, der am Sonntag dem Ermittlungsrichter vorgeführt wurde und inzwischen in Untersuchungshaft sitzt, wie die Polizei auf Nachfrage erklärte. Ein Motiv ist noch unklar.

Wie die Kripo Memmingen mitteilte, hatten Mitbewohner den 51-jährigen Mann im Flur einer Wohnung liegend aufgefunden. Der zunächst unbekannte Täter hatte bereits die Flucht ergriffen. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb das Opfer noch, bevor der Notarzt eintraf.

Die ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei vor Ort hatten einen Tatverdacht gegen einen 51-Jährigen ergeben, der noch am Samstagvormittag in Buchloe vorläufig festgenommen wurde. Der Beschuldigte mache noch keine Angaben zur Sache, erklärte ein Sprecher der Kripo am Sonntag.

Der 50-Jährige wurde am Sonntag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Neu-Ulm vorgeführt, wo eine Untersuchungshaft erlassen wurde.

Wie es zur Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern kam, ist noch unklar. Man stehe mit den Ermittlungen noch „relativ am Anfang“, erklärte Polizeisprecher Holger Stabik auf Nachfrage des Wochen KURIERS. Die weiteren Ermittlungen führt die Kripo Memmingen in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft.

wk

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Norovirus im Unterallgäu
Norovirus im Unterallgäu
Baugebiet Mindelheim-Nord: Auf die Plätze, fertig, los
MINDELHEIM
Baugebiet Mindelheim-Nord: Auf die Plätze, fertig, los
Baugebiet Mindelheim-Nord: Auf die Plätze, fertig, los

Kommentare