Walkertshofener Weihnachtsmarkt am 2. Dezember

Budenzauber auf dem Dorfplatz

+
Am Samstag, 2. Dezember findet unter der Regie des Musikvereins der traditionelle Walkertshofener Weihnachtsmarkt statt. Adolf Hägele, Bischof Nikolaus, Margit Dempf, Knecht Ruprecht und Roland Dworschak (v.l.) sind schon in Vorfreude.

Walkertshofen – „Macht hoch die Tür, die Tor‘ macht weit …“ – Unter diesem Motto steht am Samstag, 2. Dezember, der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz von Walkertshofen, mit dem in der Staudengemeinde die Adventszeit eingeläutet wird. Die stimmungsvolle Dorfweihnacht findet damit schon zum 23. Mal statt.

Zum 13. Mal wird sie vom örtlichen Musikverein organisiert. Am Vorabend des ersten Adventsonntags lädt die kleine Budenstadt zu Füßen der Pfarrkirche St. Alban zum Bummeln ein. 

Von 14.30 bis 21.30 Uhr weht der Duft von Glühwein, Punsch und Bratwürsten über den Dorfplatz im Schatten der mächtigen Pfarrkirche St. Alban. Mit von der Partie sind auch wieder die übrigen Ortsvereine. Insgesamt rechnen die Veranstalter mit rund 15 Buden und Ständen. Ein Geheimtipp im kulinarischen Angebot ist sicher wieder der Winzerglühwein, den die Walkertshofener Musiker alljährlich bei ihrer badischen Partnerkapelle in Bleichheim eigens für den Weihnachtsmarkt holen. Neben der bewährten roten Version gibt es heuer erstmals auch einen weißen Winzerglühwein.

Auch das Rahmenprogramm kann sich wieder hören und sehen lassen: musikalische Beiträge der Musik- und der Jugendkapelle, der Alphorngruppe und des Kinderchores sind vorgesehen. Gegen 15 Uhr werden Bischof Nikolaus und Knecht Ruprecht auf dem Dorfplatz erwartet. Im Gepäck haben die beiden Himmelsboten wieder kleine Geschenke für die Kinder. Einen Eindruck, wie es zur Zeit von Christi Geburt auf dem Hirtenfeld vor Bethlehem zuging, vermittelt Staudenschäfer Robert Drexel. Er zieht am Nachmittag mit seiner Schafherde durch das Dorf zum Weihnachtsmarkt. Nicht fehlen dürfen im Programm die beliebte Kindereisenbahn und die große Tombola, bei der viele attraktive Preise zu gewinnen gibt. Der Erlös des mittlerweile 23. Walkertshofener Weihnachtsmarktes kommt der Jugendarbeit des veranstaltenden Musikvereins zu Gute. Schlag auf Schlag geht’s für die Walkertshofener Musiker am darauf folgenden Samstag weiter: Mit dem Jahreskonzert am 9. Dezember in der örtlichen Schulturnhalle (Beginn 19.30 Uhr) steht der Höhepunkt im musikalischen Jahr des Walkertshofener Musikvereins im Kalender.

von Walter Kleber

Auch interessant

Meistgelesen

Unterallgäuer Bäuerinnenchor trauert um Gründungsmitglied Maria Sirch
Unterallgäuer Bäuerinnenchor trauert um Gründungsmitglied Maria Sirch
Fachstelle gegen sexuelle Gewalt: Wieso immer mehr Unterallgäuer Hilfe suchen
Fachstelle gegen sexuelle Gewalt: Wieso immer mehr Unterallgäuer Hilfe suchen
Erstkommunion in Wiedergeltingen
Erstkommunion in Wiedergeltingen
„Mindelheim – Leben in der Altstadt“
„Mindelheim – Leben in der Altstadt“

Kommentare