25 Jahre Rotarier

Aus den Anfängen zu einem rührig-aktiven Club

Auch Bürgermeister Paul Gruschka ist Mitglied beim RC Wörishofen. Er überreichte ein ganz spezielles Geschenk an Präsident Hans Peter Pöckl.
+
Auch Bürgermeister Paul Gruschka ist Mitglied beim RC Wörishofen. Er überreichte ein ganz spezielles Geschenk an Präsident Hans Peter Pöckl.

Bad Wörishofen – Sechsy (richtig geschrieben) seien die Anfänge gewesen, erinnerte Hans Peter Pöckl. Damit meinte der amtierende Präsident des Rotary Clubs Bad Wörishofen tatsächlich die holden Damen, denn es waren derer sechs bei 33 Namen, die vor 25 Jahren den Club in Bad Wörishofen gegründet hatten. Heute zählt der RC Bad Wörishofen zu den größten und aktivsten im Allgäu.

Als am 24. Juli 1992 die Charterurkunde der Rotarierer ausgestellt wurde, gleichsam so etwas wie die Geburtsurkunde des Clubs, seien sechs Damen unter den Mitgliedern noch ein Novum gewesen, rollte Hans Peter Pöckl die Geschichte auf. Heutzutage, so Pöckl, seien weibliche Mitglieder eine Selbstverständlichkeit, und wuchs ihre Zahl auf mittlerweile elf bei 56 Mitgliedern.

„Hebamme“ einer Idee

Doch auch so ist die Geschichte des Clubs interessant und nicht eben langweilig. So gilt Gründungspräsident Rudolf Heubach, heute mit 87 Jahren mehr als drei Mal so alt wie der Club, als „Hebamme für die Idee“, die seinerzeit Lothar Burghardt ins Rollen gebracht hatte. Es ist Burghardt zu verdanken, dass die Wörishofer einen eigenen Rotary Club bekamen, nachdem man über Jahre in Kaufbeuren beheimatet war. Eine Geschichte, die Pöckl ebenso erwähnte, wie die mittlerweile auch sehr starke Ausrichtung des Serviceclubs auf die Jugend. Das sei ein Schwerpunkt der vergangenen 25 gewesen, wobei Pöckl den Jugenddienst (16 bis 18 Jahre) erwähnte, den LTE- und den STE-Austausch sowie die Sommercamps, die der RC Bad Wörishofen veranstaltet und fördert. Daneben gilt es die Rotaracter zu erwähnen, die Jungrotarier zwischen 18 und 30 Jahren. Wie aktiv die Wörishofer sind, zeigt auch die Zahl von allein 11.000 Teilnehmern aus Bad Wörishofen beim Studiengruppenaustausch, an dem aus Südbayern in den vergangenen 25 Jahren 100.000 Jugendliche teilgenommen haben. Auch beim Berufsstart sind die Rotarier aktiv, mit Patenschaften, dem Berufsdienst als auch dem Projekt Schaffenslust.

Zahllose Projekte

Neben den Partnerschaften, die den RC Bad Wörishofen mittlerweile prägen, vergaß Pöckl nicht, auch die Mitglieder und Präsidenten zu erwähnen, die den Lebensweg des Clubs seit 1992 begleitet hatten; einige davon mittlerweile leider auch verstorben. Es sind zahllose Projekte, wo sich die Rotarier engagieren und mit Spenden oder aktiv zum Gelingen beitragen. Weiterhin hatte Pöckl mit seiner Mannschaft natürlich auch befreundete Rotary Clubs, vor allem aus dem Gau, eingeladen, allen voran das Patenkind aus Buchloe. Aber auch in der Schweiz, der Slowakei und Frankreich haben die Wörishofer gute und langjährige Freunde. „25 Jahre RC Bad Wörishofen, das ist das sichtbare Jahresmotto“, schloss Hans Peter Pöckl seine Begrüßung. Dieses Jahresmotto lautet „Lasst uns gemeinsam Freundschaft leben, hier und über den Zaun“. 

Entsprechend wurde die Feier, die im Allgäu Skyline Park stattfand, zelebriert: als Freundschaftsveranstaltung mit dem umliegenden Rotaryclubs und mit denen, die weiter entfernt sind – und damit die Freundschaft unter den Mitgliedern und mit Externen, die mehr oder weniger zufällig, im Laufe der Jahre, in Kontakt gekommen waren mit dem RC Bad Wörishofen und nun zu guten Freunden geworden sind.

von Oliver Sommer

Auch interessant

Meistgelesen

Mindelheim: 5G-Initiative demonstriert „Antennen-Wald“ vor dem Forum
Mindelheim: 5G-Initiative demonstriert „Antennen-Wald“ vor dem Forum
Bad Wörishofen: Kurpark-Leuchten wird bis Mitte Juni verlängert
Bad Wörishofen: Kurpark-Leuchten wird bis Mitte Juni verlängert
UPM Ettringen: Erste 18 Mitarbeiter in Werksarztpraxis geimpft
UPM Ettringen: Erste 18 Mitarbeiter in Werksarztpraxis geimpft
Bad Wörishofer Therme ab heute wieder offen!
Bad Wörishofer Therme ab heute wieder offen!

Kommentare