Weihnachten in der Kneippstadt

Zauberhafte Weihnachtszeit

+
Der Krippenweg mit seiner Vielzahl an sehenswerten Ausstellungsstücken.

Bad Wörishofen – Wenn der Advent in den Straßen von Bad Wörishofen Einzug hält, dann ist es wieder Zeit für Krippenweg und Weihnachtsmarkt am und im Kurhaus. Der Bad Wörishofer Weihnachtsmarkt, der an den Wochenenden 2. und 3. Dezember, 9. und 10. Dezember sowie 16. und 17. Dezember jeweils von 13 bis 20 Uhr geöffnet hat, bietet seinen Besuchern auch dieses Jahr zahlreiche Angebote. Der Krippenweg öffnet seine Pforten am Samstag, 25. November.

Das Christkind Viviana.

Neben dem Kunsthandwerkermarkt im Foyer des Kurhauses, an dem etwa 20 Hobbykünstler beteiligt sind, präsentieren weitere 20 Aussteller ihr Sortiment am Rondell vor dem Kurhaus. Untermalt wird die festliche Stimmung mit Konzerten von verschiedenen einheimischen Musikkapellen und -gruppen im Musikpavillon. 

Die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes findet am Samstag, 2. Dezember, um 17.45 Uhr statt. Gemeinsam mit dem Bad Wörishofener Christkind Vivianna, das einen Prolog vortragen wird, heißt Erster Bürgermeister Paul Gruschka die Besucher willkommen. Der Posaunenchor der Evangelischen Erlöserkirche unterstreicht musikalisch die weihnachtliche Besinnlichkeit. 

Kunsthandwerk und Weihnachtsdekoration 

Der Weihnachtsmarkt am Rondell des Kurhauses bietet allerlei Leckereien: Frische Waffeln, Crépes, heiße Suppen, Glühwein, schokolierte Früchte, gebrannte Mandeln, Weihnachtsgebäck und Bratwürste lassen Genießerherzen höher schlagen. Beim Weihnachtsbummel können aber auch Honig, Bienenwachsprodukte, Dekorationsartikel, Silberschmuck sowie Drechselarbeiten aus Holz entdeckt werden. 

Auf die Besucher des Kunsthandwerkermarktes, der sich im Foyer des Kurhauses befindet, warten selbstgemachte Schätze talentierter Hobbykünstler. Neben Edelsteinschmuck, Gestecken, mundgeblasener Glaskunst oder Stickereien und Patchwork, finden sich hier handgebaute Krippen, Weihnachtsschmuck nach alten Motiven aus Perlen, hausgemachte Marmeladen, Seidentücher, Strickwaren und vieles mehr. Besucher des Kurhauses erwartet eine beeindruckende Weihnachtsdekoration: 2.000 Weihnachtskugeln, 1.100 Lichter und 1.200 Strohsterne kündigen ihnen die schönste und romantischste Zeit des Jahres an. 

Adventliches Programm und Nikolausumzug 

Für die kleinen Gäste bietet der Weihnachtsmarkt abwechslungsreiche Kinderangebote an, wie zum Beispiel das Zwergerlbergwerk, die Bastelwerkstatt, ein Kinderkarussell oder auch den Briefkasten für Weihnachtsbriefe und Wunschzettel an das Christkind in Himmelstadt. 

Beim Nikolauseinzug am Sonntag, 3. Dezember, um 17 Uhr, der vom Luitpold-Leusser-Platz zum Musikpavillon verläuft, kommen kleine und große Weihnachtsbegeisterte auf ihre Kosten. Bereits ab 16 Uhr sorgen die Jugendkapelle und Jungklassiker der Irmgard-Seefried-Sing- und Musikschule Bad Wörishofen für die passende musikalische Untermalung des Umzuges. Der Nikolaus wird dabei von vielen Engeln auf seinem Weg begleitet und hat für alle Kinder eine Überraschung dabei. 

Am Sonntag, 17. Dezember findet um 16 Uhr zudem das Kindertheaterstück „Das kleine Gespenst“ im Kursaal statt. Diese Aufführung ist ein Weihnachtsgeschenk der Stadt Bad Wörishofen an die einheimischen Familien der Kneipp- und Kulturstadt und kostet keinen Eintritt. Wer es noch besinnlicher möchte, sollte an einer winterlichen Kutschfahrt mit Werner Niklas teilnehmen. 

Bad Wörishofer Krippenweg 

Zahlreiche liebevoll gestaltete Krippen zieren auch in diesem Jahr die Schaufenster der am „Bad Wörishofer Krippenweg“ teilnehmenden Geschäfte. Auf einem etwa 2,5 Kilometer langen Rundweg durch die Innenstadt können Interessierte vom 25. November bis 6. Januar 2018 über 75 Darstellungen der Heiligen Nacht bewundern. 

An jedem Freitag im Dezember, jeweils um 14 Uhr, können auf einem Teilstück des Weges zudem ausgewählte Weihnachtskrippen mit einer erfahrenen Führerin erkundet werden. Mit Gästekarte ist die Führung kostenlos, ansonsten können Interessierte für 3 Euro teilnehmen. 9. Bad Wörishofer Krippenweg: vom 25. November bis 6. Januar 2018. Führungen am 1., 8., 15., 22., 29. Dezember, jeweils um 14 Uhr. Treffpunkt ist der Steinbrunnen am Kurhaus (Bonifaz-Reile-Weg).

Neben den vielen Eindrücken, die der Weihnachtsmarkt und der Krippenweg zu bieten haben, dürfen die Gäste der Kneippstadt auch selbst aktiv werden und am Weihnachtsgewinnspiel teilnehmen. Wer die Gewinnspielfragen richtig beantwortet und von der Glücksfee gezogen wird, auf den warten am Ende schöne Preise.

Für den Weihnachtsbummel in Bad Wörishofen stehen den Besuchern an den Adventswochenenden die Parkplätze in den Parkhäusern der Innenstadt kostenfrei zur Verfügung. Erstes Wochenende: Samstag und Sonntag, 2. und 3. Dezember. Zweites Wochenende: Samstag und Sonntag, 9. und 10. Dezember. Drittes Wochenende: Samstag und Sonntag, 16. und 17. Dezember. Geöffnet jeweils von 13 bis 20 Uhr. 

wk

Auch interessant

Meistgelesen

UPM Ettringen: Erste 18 Mitarbeiter in Werksarztpraxis geimpft
UPM Ettringen: Erste 18 Mitarbeiter in Werksarztpraxis geimpft
Bad Wörishofer Therme ab heute wieder offen!
Bad Wörishofer Therme ab heute wieder offen!
Mindelheim: 5G-Initiative demonstriert „Antennen-Wald“ vor dem Forum
Mindelheim: 5G-Initiative demonstriert „Antennen-Wald“ vor dem Forum
Bad Wörishofen: Kurpark-Leuchten wird bis Mitte Juni verlängert
Bad Wörishofen: Kurpark-Leuchten wird bis Mitte Juni verlängert

Kommentare