In Wohlfühl-Atmosphäre »Fair trade-Kaffee« genießen

»tafelcafé«-Verantwortliche Gudrun Marquardt (rechts im Bild) mit Christel König vom Tafel-Laden bei einer Kostprobe am Eröffnungstag. Foto: wk

Bad Wörishofer Tafel eröffnet »tafelcafé« Bad Wörishofen

(wk) Den Verantwortlichen der »Bad Wörishofer Tafel« liegt nicht nur am Herzen, dass die Berechtigten einmal wöchentlich Lebensmittel für einen symbolischen Betrag von 1,50 Euro einkaufen können, sondern auch an einer Wohlfühl-Atmosphäre in den Räumlichkeiten der Tafel. Deshalb wurde vor kurzem ein »tafelcafé« am Stadionring 19 eröffnet. Die Idee gibt es schon länger unter den Verantwortlichen - realisiert wurde sie Mitte Oktober von der stellvertretenden Tafel-Vorsitzenden, Jana König. Den Cafébetrieb werden Ruth Holzerland und Gudrun Marquard jeden Dienstag von 11 bis 13.30 Uhr organisieren, die beide in Bad Wörishofen leben. Um die Dienste abwechselnd führen zu können, werden noch weitere Ehrenamtliche gesucht. Sie sollten Freude an der »tafelcafe«-Arbeit haben und auch an weiteren geplanten Angeboten mitwirken, bei denen gespielt, gelesen, gesungen oder gebastelt werden kann. Neben »Fair trade-Kaffee«, den Tafel-Schirmherr Bürgermeister Klaus Holetschek sponsert, wird auch Tee für jeweils 30 Cent ausgeschenkt. Zusätzlich kann kostenlos ein Stück Süßes gereicht werden, da das Stadtcafé Moschner jede Wochen Gebäck und Kuchen spenden möchte. Eine weitere Auffälligkeit im neuen »tafelcafé« ist ein großer Trinkwasserspender. Dieser ist ein besonderer Verdienst des Chefs der Stadtwerke, Helmut Vater. Denn durch seinen großartigen Einsatz wurde das Wasserspendergerät kostenlos zur Verfügung gestellt und installiert. Außerdem werden die Stadtwerke langfristig auch für eine Gerätewartung sorgen. Das Trinkwasser gibt es gratis für die Tafel-Kunden und –Ehrenamtlichen sowie für alle Mitarbeiter der anderen caritativen Einrichtungen im »Sozialen Haus«.

Auch interessant

Meistgelesen

Rasante Rennen und spannende Zweikämpfe
Rasante Rennen und spannende Zweikämpfe
Mindelheims Berufsschulleiter Georg Renner geht in den Ruhestand
Mindelheims Berufsschulleiter Georg Renner geht in den Ruhestand
Inzidenzwert im Unterallgäu sinkt: Erste Lockerungen ab morgen
Inzidenzwert im Unterallgäu sinkt: Erste Lockerungen ab morgen

Kommentare