Zwischen Mindelheim und Mattsies

26-Jähriger prallt frontal gegen zwei Bäume

1 von 30
Von der eisglatten Straße zwischen Mindelheim und Mattsies ist letzten Freitag ein 26-Jähriger abgekommen.
2 von 30
Von der eisglatten Straße zwischen Mindelheim und Mattsies ist letzten Freitag ein 26-Jähriger abgekommen.
3 von 30
Von der eisglatten Straße zwischen Mindelheim und Mattsies ist letzten Freitag ein 26-Jähriger abgekommen.
4 von 30
Von der eisglatten Straße zwischen Mindelheim und Mattsies ist letzten Freitag ein 26-Jähriger abgekommen.
5 von 30
Von der eisglatten Straße zwischen Mindelheim und Mattsies ist letzten Freitag ein 26-Jähriger abgekommen.
6 von 30
Von der eisglatten Straße zwischen Mindelheim und Mattsies ist letzten Freitag ein 26-Jähriger abgekommen.
7 von 30
Von der eisglatten Straße zwischen Mindelheim und Mattsies ist letzten Freitag ein 26-Jähriger abgekommen.
8 von 30
Von der eisglatten Straße zwischen Mindelheim und Mattsies ist letzten Freitag ein 26-Jähriger abgekommen.

Mindelheim/Mattsies – Die glatten Straßen im Unterallgäu sind am vergangenen Freitag auch einem 26-Jährigen aus dem Landkreis Landsberg zum Verhängnis geworden: Gegen 16.30 Uhr prallte er auf der Kreisstraße MN 6 zwischen Mindelheim und Mattsies in einem Waldstück frontal gegen zwei Bäume und kam schwerverletzt ins Krankenhaus.

In einer Linkskurve hatte der junge Mann wegen der winterlichen Straßenverhältnisse die Kontrolle über seinen Polo verloren und war daraufhin von der Fahrbahn abgekommen. Weil der 26-Jährige nach dem Aufprall im Auto eingeklemmt war, mussten die Feuerwehren Mindelheim, Mattsies, Rammingen und Tussenhausen anrücken und ihn mit Schere und Spreizer aus seinem Fahrzeug herausschneiden. Am Auto, aus dem der Motorblock bei der Kollision mit den Bäumen herausgerissen wurde, entstand ein Totalschaden. Der Streckenabschnitt musste für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt und nach dem Unfall vom Bauhof gestreut werden.

Noch mehr Unfälle im gesamten Gebiet des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, zu dem auch das Unterallgäu zählt, ereigneten sich am Samstag. Zwischen 6 und 18 Uhr registrierten die Beamten allein in diesem Bereich 135 Autounfälle, wobei in sieben Fällen Personen verletzt wurden.

mt

Auch interessant

Meistgelesen

Türkheimer Wertachfunken: Zurück ins antike Troja
Türkheimer Wertachfunken: Zurück ins antike Troja
Pfaffelonia zeigt Flitzer beim Super Bowl
Pfaffelonia zeigt Flitzer beim Super Bowl
Mindelonia: Blick ins Weltall und Zukunftsversion von Romeo & Julia
Mindelonia: Blick ins Weltall und Zukunftsversion von Romeo & Julia
Türkheimer Wertachfunken: Zurück ins antike Troja Teil II
Türkheimer Wertachfunken: Zurück ins antike Troja Teil II

Kommentare