"Verhaltet euch respektvoll"

HBOs "Chernobyl" lockt Instagrammer zu Unglücksort - doch jetzt kommt das Machtwort

+
Das Reaktorunglück von Chernoybl im Jahre 1986 wurde in einer HBO-Serie verfilmt.

Die HBO-Serie "Chernobyl" lockt aktuell viele Schaulustige an den Ort des Reaktorunglücks. Der Schöpfer der Serie begrüßt dies - hat aber auch mahnende Worte parat.

Serien lösen immer öfter einen Hype aus, der dazu führt, dass Fans den Drehort oder den Schauplatz der Handlung besuchen möchten. "Game of Thrones" sorgte zum Beispiel für einen massiven Anstieg des Tourismus in Nordirland und nun sorgt auch HBOs "Chernobyl" dafür, dass Schaulustige den Ort des Reaktorunglücks mit eigenen Augen sehen wollen.

Massen an Instagrammer reisen nach Chernobyl - es wird Kritik laut

Katastrophentourismus oder Dark Tourism gewinnt stetig an Beliebtheit unter Reisenden - allerdings zieht die gestiegene Aufmerksamkeit nicht immer Positives mit sich. Hier stehen sich meist das echte Interesse an geschichtlichen Ereignissen und die Suche nach dem nächsten perfekten Schnappschuss für die sozialen Netzwerke gegenüber.

So gibt es seit neuestem einige Fotos von Instagrammern, die halbnackt in der ukrainischen Geisterstadt Prypjat posen oder ihre Muskeln spielen lassen.

Auch interessant: "Game of Thrones": Lena Headey legt nach: "Ich wollte einen besseren Tod".

"Chernobyl"-Macher mahnt Schaulustige zu mehr Respekt

Craig Mazin, der "Chernobyl" für HBO kreierte und die Drehbücher schrieb, erklärte auf Twitter, was er davon hält, dass nun viele Menschen an den Ort des Geschehens reisen:

"Es ist wundervoll, dass #ChernobylHBO zu steigendem Tourismus in der Sperrzone geführt hat. Aber ja, ich habe auch die Bilder im Netz gesehen. Wenn ihr diesen Ort besucht, dann behaltet bitte die schreckliche Tragödie im Gedächtnis, die sich dort ereignet hat. Verhaltet euch respektvoll gegenüber allen, die gelitten haben und etwas opfern mussten."

"Chernobyl" hat kurz nach seiner Ausstrahlung mit einer Bewertung von 9.6 den ersten Platz besten TV-Serien aller Zeiten auf der Film-Datenbank IMBD eingenommen (Stand: 17. Juni 2019). Damit liegt die Mini-Serie nun vor TV-Meilensteinen wie "Breaking Bad" (9.5) und "Game of Thrones" (9.4). In Deutschland ist "Chernobyl" über Sky Atlantic HD und Sky Ticket zu sehen.

Hier sehen Sie den Trailer zur HBO-Serie "Chernobyl"

Lesen Sie auch: "Game of Thrones": So heftig reagierte Kit Harington auf finale Szene mit Emilia Clarke.

Diese Netflix-Serien hauten Zuschauer 2018 um - Platz eins überrascht

Platz 10: Im Mai startete die erste Staffel von "The Rain" auf Netflix. Nachdem ein Killervirus, der sich über Regen ausbreitete, fast die gesamte skandinavische Bevölkerung auslöschte, macht sich der Rest der Menschheit daran, in der postapokalyptischen Welt zu überleben.
Platz 10: Im Mai startete die erste Staffel von "The Rain" auf Netflix. Nachdem ein Killervirus, der sich über Regen ausbreitete, fast die gesamte skandinavische Bevölkerung auslöschte, macht sich der Rest der Menschheit daran, in der postapokalyptischen Welt zu überleben. © Netflix
Platz 9: Wegen ihres Übergewichts wurde Patty jahrelang gemobbt - jetzt ist sie dünn und entschlossen, sich an jedem zu rächen, der ihr jemals blöd gekommen ist. Die zweite Staffel von "Insatiable" ist schon bestellt.
Platz 9: Wegen ihres Übergewichts wurde Patty jahrelang gemobbt - jetzt ist sie dünn und entschlossen, sich an jedem zu rächen, der ihr jemals blöd gekommen ist. Die zweite Staffel von "Insatiable" ist schon bestellt. © Tina Rowden/Netflix
Platz 8: Die Coming-of-Age-Story "Anne with an E" eroberte 2018 zahlreiche Zuschauerherzen - und sichert sich Platz 8 im Ranking der beliebtesten Netflix-Serien des Jahres.
Platz 8: Die Coming-of-Age-Story "Anne with an E" eroberte 2018 zahlreiche Zuschauerherzen - und sichert sich Platz 8 im Ranking der beliebtesten Netflix-Serien des Jahres. © Netflix
Platz 7: "Spuk in Hill House" sorgte 2018 für den nötigen Gruselfaktor auf der heimischen Couch - und wurde allerseits als eine der besten Horror-Serien seit langem gefeiert.
Platz 7: "Spuk in Hill House" sorgte 2018 für den nötigen Gruselfaktor auf der heimischen Couch - und wurde allerseits als eine der besten Horror-Serien seit langem gefeiert. © Steve Dietl/Netflix
Platz 6: Pünktlich zu Halloween 2018 veröffentlichte Netflix eine neue Interpretation der jungen Hexe aus "Sabrina - Total verhext". Eine zweite Staffel von "Chilling Adventures of Sabrina" wurde bereits bestätigt.
Platz 6: Pünktlich zu Halloween 2018 veröffentlichte Netflix eine neue Interpretation der jungen Hexe aus "Sabrina - Total verhext". Eine zweite Staffel von "Chilling Adventures of Sabrina" wurde bereits bestätigt. © Diyah Pera/Netflix
Platz 5: "Collateral" beginnt mit dem mysteriösen Mord an einem Pizzalieferanten - und führt mit Carey Mulligan in der Hauptrolle langsam in die düstere Londoner Unterwelt.
Platz 5: "Collateral" beginnt mit dem mysteriösen Mord an einem Pizzalieferanten - und führt mit Carey Mulligan in der Hauptrolle langsam in die düstere Londoner Unterwelt. © Liam Daniel/Netflix
Platz 4: Im Madrid des Jahres 1928 ist der Job als Telefonistin einer der wenigen, der Frauen damals Fortschritt und Modernität brachte. Deshalb gibt es zwischen den vier "Telefonistinnen" in der Netflix-Serie reichlich Zunder.
Platz 4: Im Madrid des Jahres 1928 ist der Job als Telefonistin einer der wenigen, der Frauen damals Fortschritt und Modernität brachte. Deshalb gibt es auch zwischen den vier "Telefonistinnen" in der Netflix-Serie reichlich Zunder. © Manuel Fernandez-Valdes/Netflix
Platz 3: Als "Bodyguard" ist es David Budds Aufgabe, die britische Innenministerin zu schützen - oder wird er selbst zur größten Bedrohung? Für seine Hauptrolle erhielt Richard Madden den Golden Globe. 
Platz 3: Als "Bodyguard" ist es David Budds Aufgabe, die britische Innenministerin zu schützen - oder wird er selbst zur größten Bedrohung? Für seine Hauptrolle erhielt Richard Madden den Golden Globe. Auch Netflix-Zuschauer waren überzeugt. © Netflix
Platz 2: "On My Block" handelt von vier Jugendlichen aus der gleichen Nachbarschaft, deren Freundschaft getestet wird, als sie auf die High School kommen. Die Coming-of-Age-Serie schafft es auf Platz zwei des Rankings.
Platz 2: "On My Block" handelt von vier Jugendlichen aus der gleichen Nachbarschaft, deren Freundschaft getestet wird, als sie auf die High School kommen. Die Coming-of-Age-Serie schafft es auf Platz zwei des Rankings. © Netflix
Platz 1: Wer hätte es gedacht? Die Anime-Serie "Seven Deadly Sins" war laut Netflix bei Zuschauern im Jahr 2018 am beliebtesten. Darin versucht die Tochter eines abgesetzten Königs mithilfe ruchloser Ritter, ihr Königreich zurückzuerobern.
Platz 1: Wer hätte es gedacht? Die Anime-Serie "Seven Deadly Sins" war laut Netflix bei Zuschauern im Jahr 2018 am beliebtesten. Darin versucht die Tochter eines abgesetzten Königs mithilfe ruchloser Ritter, ihr Königreich zurückzuerobern. © Netflix

Auch interessant

Meistgelesen

Ist „Planet 9“ in Wirklichkeit ein schwarzes Loch in unserem Sonnensystem?
Ist „Planet 9“ in Wirklichkeit ein schwarzes Loch in unserem Sonnensystem?
"Kingdom" auf Netflix: Wann erscheint die 2. Staffel?
"Kingdom" auf Netflix: Wann erscheint die 2. Staffel?
„Hubble“ macht schärfste Aufnahme des interstellaren Kometen „Borisov“
„Hubble“ macht schärfste Aufnahme des interstellaren Kometen „Borisov“
Donald Trump gratuliert Astronautinnen zu „historischem“ ISS-Außeneinsatz
Donald Trump gratuliert Astronautinnen zu „historischem“ ISS-Außeneinsatz

Kommentare