„iPhone X Fold“

Folgt Apple Samsung bei dieser spektakulären Funktion? Hype um mögliches neues Handy-Design

+
Gibt es bald ein völlig neues iPhone-Design?

Samsung und Huawei bringen faltbare Handys auf den Markt - Apple zögert noch. Ein Designer zeigt, wie ein transformables iPhone aussehen könnte.

München - Falten ist der neue Trend - bei Laptops, und auch bei Handys. Bisher gibt es die faltbaren Modelle nur von Samsung und Huawei - Marktführer Apple hält dagegen noch die Füße still. Lediglich Gerüchte kursieren immer wieder um Apple-Geräte, die sich ebenso problemlos falten lassen wie die der Konkurrenz. Nun gibt es erste Konzeptbilder, wie so etwas in der Realität aussehen könnte - diese stammen jedoch nicht von Apple selbst, sondern von der Seite foldable.news. Die Technik-Freaks haben den niederländischen Designer Roy Gilsing gebeten, sich dieses Gedankenexperiments anzunehmen. Das Resultat: Das „iPhone X Fold“. Hier finden Sie die Bilder des Designs.

„iPhone X Fold“ - vom iPhone zum iPad und Laptop falten - folgt Apple Samsung?

Der Clou bei dem Design: Bei dem Gerät ließe sich nahtlos zwischen iPad und iPhone wechseln. Es könnte sowohl im Quer-, als auch im Hochformat verwendet werden - oder sogar als Mini-Laptop, wenn man es nicht komplett faltet. Der untere Teil des Bildschirms könnte dann wie bei einem Laptop als Tastatur fungieren. Laut Gilsing wäre das iPhone X Fold etwas länger als das iPhone X - fürs telefonieren und chatten wäre dies allerdings „zweckdienlich“. Gilsing betont, dass es vor allem wichtig wäre, dass es keine störende Falte zwischen den Display-Falten zu bemerken gibt.

Lesen Sie auch:  WhatsApp: Diese Änderung dürfte sehr viele User freuen

Ob Apple, dessen Chef Tim Cook ankündigte, neue Produkte auf den Markt zu bringen, die uns „umhauen“, tatsächlich eine so hoch entwickelte Display-Hardware aus dem Hut zaubern kann? Das ist auch laut dem Designer schwer vorherzusagen. Rein äußerlich wirkt das Fantasie-Telefon mit seinen abgerundeten Kanten jedoch durchaus so, als könne es aus dem Hause Apple stammen.

Samsung legte im Februar vor - wie viel würde das „iPhone Fold X“ kosten?

Samsung stellte im Februar sein „Galaxy Fold“ vor. Es wird schon im Mai erhältlich sein, aber etwa 2.000 Euro kosten. Huaweis Falt-Smartphone „Mate X“ wird sogar noch teurer: Es soll 2.299 Euro kosten. Da mag man sich gar nicht vorstellen, wie viel ein Modell à la „iPhone Fold X“ kosten würde. Wobei wahrscheinlich selbst astronomische Preise die Apple-Jünger trotzdem nicht davon abhalten würden, sich ein faltbares iPhone zuzulegen.

Lesen Sie auch:  Samsung Galaxy S10: Klapp-Smartphone Fold ist teurer als iPhone XS - eine „Lichterscheinung“

Samsung Galaxy S10 im Test: Ein Detail stößt auf Kritik 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Momo“: Münchner Polizei warnt vor „Momo Challenge“ - das sollten Sie beachten
„Momo“: Münchner Polizei warnt vor „Momo Challenge“ - das sollten Sie beachten
Wann kommt die zweite Staffel der Serie "Dark"? Diese Nachricht wird Fans verärgern
Wann kommt die zweite Staffel der Serie "Dark"? Diese Nachricht wird Fans verärgern
Peinlich: Diese Emojis nutzen wir alle falsch
Peinlich: Diese Emojis nutzen wir alle falsch
Samsung Galaxy S10 im Test: Ein Detail stößt auf Kritik
Samsung Galaxy S10 im Test: Ein Detail stößt auf Kritik

Kommentare