Ärger mit Parteispitze

Landtagsabgeordneter in Brandenburg erklärt Austritt aus AfD

+
Der bisher zur AfD gehörende Brandenburger Landtagsabgeordnete Sven Schröder verlässt die Partei. Foto: Bernd Settnik

Potsdam (dpa) - Der brandenburgische Landtagsabgeordnete Sven Schröder hat seinen Austritt aus der AfD erklärt. Das bestätigte er am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

"Ich frage mich seit einiger Zeit, ob ich noch immer richtig bin in der Partei. Das hat nichts mit der grundsätzlichen Ausrichtung der AfD zu tun, sondern mit der Parteispitze", sagte Schröder. Zuvor hatten mehrere Medien über den Austritt berichtet.

Ein Sprecher der Partei sagte, Schröder habe am Montagmorgen schriftlich seinen Austritt aus der Alternative für Deutschland mitgeteilt. Schröder hatte sich beim AfD-Landesparteitag in Falkensee am vergangenen Samstag kritisch über die Partei geäußert.

Profil Schröders auf der Landtags-Webseite

Auch interessant

Meistgelesen

Umfrage zur Österreich-Wahl: Sebastian Kurz‘ ÖVP verliert leicht
Umfrage zur Österreich-Wahl: Sebastian Kurz‘ ÖVP verliert leicht
„Jetzt ist Schluss“: Gerhard Schröder bricht nach heikler Frage Interview ab
„Jetzt ist Schluss“: Gerhard Schröder bricht nach heikler Frage Interview ab
Greta Thunberg mischt UN-Jugendklimagipfel auf: „Uns kann niemand stoppen“
Greta Thunberg mischt UN-Jugendklimagipfel auf: „Uns kann niemand stoppen“
US-Vorwahlen: Diesen Demokraten sieht Trump vorne - Fiese Demenz-Stichelei bei TV-Debatte
US-Vorwahlen: Diesen Demokraten sieht Trump vorne - Fiese Demenz-Stichelei bei TV-Debatte

Kommentare