Ticker zum TV-Event

BR-Wahlarena: Moderatoren ohne Struktur im Söder-Talk - der bleibt cool bei Seehofer-Nachfrage

+
Markus Söder in der Wahlarena des BR.

Markus Söder (CSU) stellte sich in der BR-Wahlarena den Fragen des Publikums. Es ging im Eiltempo von Thema zu Thema. Konkret wurde die Debatte selten - was wohl auch an den Moderatoren lag. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

  • Am Sonntag, 14. Oktober, findet die Landtagswahl in Bayern 2018 statt.
  • Markus Söder stellt sich in der BR-Wahlarena in Bad Aibling den Fragen des Publikums.
  • Es ist eine der letzten großen Gelegenheiten für den Ministerpräsidenten, das Ergebnis der Landtagswahl zu beeinflussen.
  • Die CSU liegt aktuellen Prognosen zufolge bei einem historischen Tief von 33 Prozent.
  • Nach der Wahl ist die CSU voraussichtlich auf einen Koalitionspartner angewiesen. Wer das wird, steht noch nicht fest.
  • Verfolgen Sie sie Entwicklungen um die Landtagswahl 2018 hier in unserem Live-Ticker.

Hier können Sie die BR Wahlarena mit Markus Söder noch einmal ansehen

Dieses Video wird vom BR zur Verfügung gestellt.

Der Live-Ticker zur Wahlarena mit Markus Söder vor der Landtagswahl zum Nachlesen

21.21 Uhr. Das war die Wahlarena im Live-Ticker. 

21.20 Uhr: Es sei Feuer in der Wahlarena und schwer jetzt einen Punkt zu machen, so Moderatorin Ursula Heller zum Abschluss. Und bei der Ansage des folgenden Programms verhaspelt sich BR-Chefredakteur Christian Nitsche. Irgendwie sinnbildlich für eine Debatte, in der es im schwindelerregenden Tempo von Thema zu Thema ging.

21.17 Uhr: Am Ende noch eine Frage zum Brennerbasistunnel - die Diskussion geht in die Verlängerung. Aber die Frage des Zuschauers ist mehr ein Statement zur Profitgier von Konzernen.

21.08 Uhr: Ein Zuschauer entrüstet sich über den Satz "Migration ist die Mutter aller Probleme" - und bekommt dafür Applaus im Studio. Söder sagt, er habe den Satz nicht gesagt (Anm.: Er stammt von Innenminister Horst Seehofer) und dass „Migration an sich nicht das Problem sei“. 

21.05 Uhr: Eine Zuschauerin beschwert sich über Altersdiskriminierung bei der Kreditvergabe. Rentner könnten keine Wohnungen endfinanzieren.

Markus Söder in BR-Wahlarena vor Landtagswahl: Mehrere Fragen werden von den Moderatoren gesammelt

20.56 Uhr: Wieder werden mehrere Fragen zum Thema Wohnen gesammelt, die von Söder gar nicht kurz und knapp beantwortet werden können. Die Moderatoren bringen keine Struktur in die Live-Debatte. 

20.54 Uhr: Die Grenzpolizei sei eine flexible Kontrolle - wie die Schleierfahndung - und deshalb keine Symbolpolitik. Söder ist sich sicher: Es gebe keine Behinderungen an den Grenzübergängen. 

20.53 Uhr: Ein Frage zur Bayerische Grenzpolizei - ob das nicht eine Symbolpolitik sei?

20.51 Uhr: Schon fast irre Themenpalette bei der Diskussion in Bad Aibling: Ab zur Energiewende: Söder. „Ich möchte in Bayern nicht vor jeder Haustüre ein Windrad haben“. Dafür investiere Bayern viel in die ökologische Landwirtschaft.

20.50 Uhr: Jetzt geht es zurück zum Kreuzerlass und Online-Kommentare werden vorgelesen. Das wird die Diskussion auch nicht strukturieren.

20.48 Uhr: Die Befristungen seien „minimal“ sagt Söder. 

20.47 Uhr: Die befristeten Arbeitsverträge bei Lehrern sei seit Jahren bekannt, ärgert sich ein Zuschauer und pocht auf Verbeamtung.

Markus Söder in BR-Wahlarena vor Landtagswahl: „Kann man besser machen“

20.46 Uhr: Man könne es noch besser machen, so Söders Fazit zur Bildungspolitik. Doch es habe sich schon einiges verbessert. Erneut eine schwammige Antwort. 

20.43 Uhr: Die Wahlarena krankt an zu langen und umfangreichen Fragen - konkret wird es kaum. Gerade wurden vier Fragen gesammelt - Söder kann sich das raussuchen, was ihm passt.

20.41 Uhr: Nun geht es um Bildungspolitik: Wieso gibt es Lehrer mit befristeten Arbeitsverträgen, wo es Bayern doch so gut gehe, fragt ein Zuschauer.

20.37 Uhr: Söder weicht aus. Es gehe um Bayern - nicht um die Bundespolitik. Seehofer nennt er nicht mit Namen. 

20.35 Uhr: Da schimmert Seehofer durch: „Warum fangen sie mit Schuldzuweisungen an, bevor die Stimmen ausgezählt sind?“, will BR-Moderatorin Ursula Heller wissen.

20.31 Uhr: Söder: „Uns geht es so gut wie lange nicht“, doch man müsse sich auf die Zukunft vorbereiten. Der Ministerpräsident will zudem mehr Ausgleich zwischen Land und Stadt schaffen - für ihn hat die Frage nach dem Sozialstaat auch eine kulturelle Komponente. Konkret auf die Schere zwischen Arm und Reich geht er nicht ein.

Markus Söder in BR-Wahlarena vor Landtagswahl: „Ehe für alle vertretbar“

20.28 Uhr: Rentner fragt zum Sozialstaat: Ihn überzeugt die Sozialpolitik der CSU nicht: „Die Spalte zwischen Reich und Arm klafft immer weiter auf“. Sein Fazit: „Es lauft nicht mehr rund bei uns“. 

20.27 Uhr: Söders Antwort: Die Entscheidung für die „Ehe für Alle“ sei gefallen - und sie sei vertretbar. Also klare Absage an einen Schulterschluss bei diesem Thema mit der AfD.

20.24 Uhr: Ein Bad Aiblinger spricht die „Ehe für Alle“ an. Die AfD habe den Plan diese wieder abzuschaffen. Der Zuschauer fragt: Gibt es nun eine Koalition zwischen AfD und CSU zu diesem Thema.

20.22 Uhr: Söder: „Wir haben Gipfelkreuze - und wir stehen dazu“

20.19 Uhr: Söder erinnert an die Kruzifix-Debatte und glaubt, dass sein Kreuzerlass im Einklang mit der Mehrheitsmeinung der Bayerischen Bevölkerung ist. Der Ministerpräsident: „Ich möchte sie (Anm. die Kreuze) auch hängen lassen“.

20.18 Uhr: Ursula Heller gibt die Fragerunde frei: Ein Lehrer im Publikum fragt gleich nach dem Kreuzerlass: „Wie kann Ihnen das als Politprofi passieren, das nicht mit den Kirchen abgesprochen zu haben?“

Markus Söder in BR-Wahlarena vor Landtagswahl: Gleich geht es los

20.10 Uhr: Gleich ist es soweit, in diesem Wahlkampf-Event ist Spannung drin: Werden die jüngsten Schuldzuweisungen zwischen Markus Söder und Horst Seehofer in Sachen CSU-Umfragewerte thematisiert? Und wie zieht sich der Ministerpräsident aus der Affäre? Gleich wissen wir mehr.

+++ Willkommen beim Live-Ticker zum Auftritt von Markus Söder bei der BR Wahlarena. Wir fassen für Sie die wichtigsten Fragen und Antworten des Abends zusammen. +++

München - Nur wenige Tage vor der Landtagswahl in Bayern 2018 zeigt er Bayerische Rundfunk (BR) zum letzten Mal eine Wahlarena. Zu Gast ist am 10. Oktober der aktuelle bayerische Ministerpräsident und CSU-Spitzenkandidat Markus Söder. Im Gegensatz zum letzten TV-Duell tritt er jedoch nicht gegen einen seiner politischen Konkurrenten an, sondern stellt sich ab 20.15 Uhr den Fragen des Publikums. Wir berichten im Live-Ticker über das TV-Event.

Das letzte TV-Duell zur Landtagswahl in Bayern liegt für Markus Söder bereits einige Wochen zurück. In der BR-Wahlarena trat er am Mittwoch, 26. September, gegen Ludwig Hartmann an, einen der beiden Spitzenkandidaten von Bündnis 90/Die Grünen. Fast eine Million Zuschauer verfolgten bundesweite live das Duell. Dabei zeigten sich viele politische Differenzen zwischen den Parteien, etwa bei der Familienförderung und der Umweltpolitik. 

BR-Wahlarena im Live-Ticker: Kann Markus Söder seine Partei aus dem historischen Tief herausholen?

Jetzt begibt sich Markus Söder erneut in die Wahlarena, um mit den Wählern über die Wahlkampfthemen zu diskutieren. Dies ist wahrscheinlich eine seiner letzten Möglichkeiten, noch Unentschlossene vor der Wahl zu überzeugen. Laut den aktuellen Umfragewerten liegt die CSU derzeit bei rund 33 Prozent - ein historisches Tief für die Partei, die seit 1957 ununterbrochen den bayerischen Ministerpräsidenten stellt. 

Obwohl die CSU laut der Prognosen noch immer die stärkste politische Kraft in Bayern ist, wird sie voraussichtlich die absolute Mehrheit verfehlen und ist auf einen Koalitionspartner angewiesen. Wer das sein wird, ist wenige Tage vor der Wahl allerdings noch unklar.

So sehen Sie die BR-Wahlarena und können mitdiskutieren

Die Wahlarena im BR beginnt um 20.15 Uhr und wird voraussichtlich eine Stunde dauern. Die Sendung wird auch auf BR24.de auf der BR24-Facebookseite und im Radion auf B5 übertragen. Nach der Wahlarena wird außerdem noch eine halbe Stunde mit Markus Söder weiterdiskutiert. Dann stellt er sich auf BR24.de und der BR24-Facebookseite Fragen aus dem Internet. Zuschauer können sich auf BR24.de, per Mail an wahlarena@br.de und über Facebook und Twitter unter den Hashtags #BRWahlarena und #BR24Wahl zu beteiligen. 

Lesen Sie auch: TV-Duell Söder gegen Hartmann: Das hat die Körpersprache verraten

Lesen Sie auch: Grünen-Spitzenmann Hartmann gibt großes Startbahn-Versprechen - und macht Geständnis zu Duell mit Söder

sch

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Meistgelesen

Trump tauscht weiteren Minister aus - Melania erntet Spott für neue Haarfarbe
Trump tauscht weiteren Minister aus - Melania erntet Spott für neue Haarfarbe
Terror in Straßburg: Bekannter beschreibt Chérif Chekatt - IS reklamiert Tat für sich
Terror in Straßburg: Bekannter beschreibt Chérif Chekatt - IS reklamiert Tat für sich
„Von wegen Union!“ Kritik am UN-Migrationspakt ebbt nicht ab - erstes Land will schon wieder raus
„Von wegen Union!“ Kritik am UN-Migrationspakt ebbt nicht ab - erstes Land will schon wieder raus
Paul Ziemiak lässt Amt als Vorsitzender der Jungen Union ruhen
Paul Ziemiak lässt Amt als Vorsitzender der Jungen Union ruhen

Kommentare