Spot ist bereits gedreht

Wegen Kiew: Tchibo streicht Klitschko-Werbung

+
Wladimir und Vitali Klitschko sollten für Fitnessprodukte für Tschibo werben

Hamburg - Der Spot war schon abgedreht - doch nun wurde die Kampagne gestoppt: Tchibo hat eine Werbung mit den Klitschko-Brüdern gestrichen. Der Grund: die Ereignisse in Kiew.

Angesichts der Entwicklungen in der Ukraine hat die Hamburger Einzelhandelskette Tchibo eine geplante Werbekampagne mit den Klitschko-Brüdern gestoppt. "Aufgrund der erschütternden Bilder der letzten Woche halten wir eine Ausstrahlung für nicht angebracht", sagte Pressesprecher Arnd Liedtke der dpa und bestätigte damit einen Bericht des Berliner Tagesspiegel am Sonntag.

Vitali Klitschko hat als Oppositionsführer eine zentrale Rolle beim Sturz der Regierung von Viktor Janukowitsch gespielt. Er tritt nach Informationen der Zeitung zusammen mit seinem jüngeren Bruder Wladimir in einem bereits gedrehten Fernsehspot auf. Die Boxer würden darin für Fitnessprodukte von Tchibo werben.

Auch interessant

Meistgelesen

Passagierflugzeug „irrtümlich abgeschossen“: Iran gibt neue Untersuchungsergebnisse bekannt
Passagierflugzeug „irrtümlich abgeschossen“: Iran gibt neue Untersuchungsergebnisse bekannt
„Unmittelbare Gefahr für das Land“: Erschreckende neue Enthüllungen über Trump
„Unmittelbare Gefahr für das Land“: Erschreckende neue Enthüllungen über Trump
Libyen-Konferenz: Putin kommt nicht - da zeigt ihm Merkel, wo es langgeht
Libyen-Konferenz: Putin kommt nicht - da zeigt ihm Merkel, wo es langgeht
Organspende: „Todesurteil“ und „schwarzer Tag“ - Ärzte reagieren teils drastisch auf neues Gesetz
Organspende: „Todesurteil“ und „schwarzer Tag“ - Ärzte reagieren teils drastisch auf neues Gesetz

Kommentare