Barbie bis Käthe Kruse

Tausende Euro wert: Mit diesen Puppen können Sie richtig Geld verdienen

Barbie-Puppen von 1995, 1975, 1983 und 1962 (links nach rechts)
+
Barbie-Puppen von 1995, 1975, 1983 und 1962 (links nach rechts) sind im Spielzeugmuseum zu sehen. Die teuerste Barbie der Welt wurde für stolze 220.000 Euro versteigert.

Sie sind stolzer Besitzer von gut erhaltenen Spielzeug-Puppen? Dann könnten zehntausende Euro winken – sofern Sie die guten Stücke verkaufen wollen.

  • Alte Barbies sind begehrte Sammlerstücke – entsprechend gut ist ihr Verkaufswert.
  • Doch nicht nur für eine gute erhaltene Barbie kann viel Geld fließen: Auch andere Puppen spülen dem Besitzer – je nach Zustand und Produktionsjahr – Geld in die Kasse*.
  • Erfahren Sie hier, welche Puppen Unsummen wert sind.

Fristen Ihre alten Spielzeugpuppen mittlerweile auch ein trauriges Dasein im Keller oder auf dem Dachboden? Ein Blick in den Karton könnte sich lohnen: Denn je nach Alter und Zustand der Puppen können diese in der Zwischenzeit an Wert gewonnen haben. Es gibt sogar Exemplare, die mehrere tausend Euro auf dem Markt erbringen – so wie eine 40 Jahre alte Barbie.

„Speziell für Barbie-Raritäten der Anfangszeit blättern Sammler schon mal vierstellige Euro-Beträge hin“, zitiert welt.de den Sammelexperten Thomas Schmidtkonz, Betreiber des Online-Portals Sammler.com. Hier gelte der Grundsatz: Wertvoll ist, was selten ist. Musterpuppen sind ein Beispiel: Diese sind nur in kleiner Zahl produziert worden, da es sich um Entwürfe für neue Barbie-Puppen handelt. Auch alte, sehr gut erhaltene Barbie-Puppen sind heiß begehrt: Eine solche, 40 Jahre alte Puppe, wurde vor rund fünf Jahren in London für umgerechnet stolze 13.500 Euro versteigert.

Das könnte Sie auch interessieren: Besitzen Sie diese Hummel-Figur? Dann winken bis zu 5.550 Euro.

Im Video: Ken mit langen Haaren, Barbie mit Prothese oder Glatze: Revolution bei Mattel

40 Jahre alte Barbie für 220.000 Euro versteigert

Es geht allerdings noch viel extremer: Die teuerste Barbie, die je versteigert wurde, erzielte umgerechnet einen Preis von unglaublichen 220.000 Euro. Die vom bekannten Auktionshaus Christie‘s versteigerte Puppe war eine Sonderanfertigung eines australischen Juweliers. Sie trägt eine Halskette mit drei Karat weißen Diamanten und einem seltenen australischen Diamanten.

David-Bowie-Puppe lässt Sammler-Herzen höher schlagen

Sie möchten Ihre Barbie-Sammlung um ein ganz besonderes Stück erweitern? Die Signature David Bowie Collector Puppe feiert Künstler David Bowie als Ikone der Musikwelt! (werblicher Link)

Sie haben keine Ahnung, ob sich unter Ihren Barbies ein wertvolles Sammlerstück befindet? Dann bietet sich der Gang zum nächsten Antiquitäten-Geschäft an: Hier können Sie den Wert Ihrer Barbie – meist gegen eine kleine Gebühr – schätzen lassen, wie welt.de berichtet. Möchte man eine Puppe kaufen, sollte man sich auf Flohmärkten oder auf Online-Marktplätzen wie Ebay tummeln. Hier besteht welt.de zufolge die beste Chance, ein Schnäppchen zu machen. Generell gilt: Markenpuppen wie etwa von Käthe Kruse sind besonders beliebt bei Sammlern und erzielen die besten Preise. Bis zu vierstellige Beträge sind drin: Für ein „Hampelchen im Strickanzug“ aus der Nachkriegszeit werden 800 Euro gezahlt und für die „Puppe II“ aus dem Jahr 1928 können bis zu 6.000 Euro drin sein. (jg) *Merkur.de gehört zum deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk

Weiterlesen: Verrückt: So viel verdienen Sie mit Ihren alten Ikea-Möbeln.

Das waren die erfolgreichsten (Millionen-)Deals aus allen Staffeln von "Die Höhle der Löwen"

3Bears - Gesunde Porridges ohne Zuckerzusätze. Gründer: Caroline Steingruber und Tim Nichols. Deal: 150.000 Euro gegen 15 Prozent Firmenanteile. Investoren: Frank Thelen und Judith Williams.
3Bears - Gesunde Porridges ohne Zuckerzusätze. Gründer: Caroline Steingruber und Tim Nichols. Deal: 150.000 Euro gegen 15 Prozent Firmenanteile. Investoren: Frank Thelen und Judith Williams. © Vox
fit taste - Lieferdienst für gesunde Fertiggerichte. Gründer: Konstantin und Benjamin Ladwein. Deal: 300.000 Euro gegen 12,5 Prozent Firmenanteile. Investor: Frank Thelen.
fit taste - Lieferdienst für gesunde Fertiggerichte. Gründer: Konstantin und Benjamin Ladwein. Deal: 300.000 Euro gegen 12,5 Prozent Firmenanteile. Investor: Frank Thelen. © Vox
Grace Flowerbox - Blumen aus der Box. Gründer: Nina Wegert und Kirishan Selvarajah. Deal: 300.000 Euro gegen 20 Prozent Firmenanteile. Investorin: Dagmar Wöhrl.
Grace Flowerbox - Blumen aus der Box. Gründer: Nina Wegert und Kirishan Selvarajah. Deal: 300.000 Euro gegen 20 Prozent Firmenanteile. Investorin: Dagmar Wöhrl. © Vox
Luicella's Ice Cream - Gesunde Eis-Fertigmischung für zu Hause. Gründer: Luisa Mentele und Markus Deibler. Deal: 120.000 Euro gegen zehn Prozent Firmenanteile. Investor: Frank Thelen.
Luicella's Ice Cream - Gesunde Eis-Fertigmischung für zu Hause. Gründer: Luisa Mentele und Markus Deibler. Deal: 120.000 Euro gegen zehn Prozent Firmenanteile. Investor: Frank Thelen. © Vox
Mabyen - Baby-Spa. Gründerinnen: Marie Papenkort und Manuela Apitzsch. Deal: 125.000 Euro gegen zehn Prozent Firmenanteile. Investorin: Judith Williams.
Mabyen - Baby-Spa. Gründerinnen: Marie Papenkort und Manuela Apitzsch. Deal: 125.000 Euro gegen zehn Prozent Firmenanteile. Investorin: Judith Williams. © Vox
MIOOLIO - Knoblauch- und Chiliöl für Pizzen. Gründer: Taner Gecer und Luigi Stella. Deal: 30.000 Euro gegen 15 Prozent Firmenanteile. Investor: Ralf Dümmel.
MIOOLIO - Knoblauch- und Chiliöl für Pizzen. Gründer: Taner Gecer und Luigi Stella. Deal: 30.000 Euro gegen 15 Prozent Firmenanteile. Investor: Ralf Dümmel. © Vox
MOROTAI - Funktionale Sportbekleidung. Gründer: Rafy Ahmed, Waldemar Wenzel, Werner Strauch und Andreas Maier. Deal: 75.000 Euro gegen 15 Prozent Firmenanteile. Investorin: Dagmar Wöhrl.
MOROTAI - Funktionale Sportbekleidung. Gründer: Rafy Ahmed, Waldemar Wenzel, Werner Strauch und Andreas Maier. Deal: 75.000 Euro gegen 15 Prozent Firmenanteile. Investorin: Dagmar Wöhrl. © Vox
Parodont Creme - Natürliche Creme gegen Parodontitis. Gründer: Dr. med. dent. Ismail Özkanli und Vater Hüsnü Özkanli. Deal: 100.000 Euro gegen 30 Prozent Firmenanteile. Investoren: Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer.
Parodont Creme - Natürliche Creme gegen Parodontitis. Gründer: Dr. med. dent. Ismail Özkanli und Vater Hüsnü Özkanli. Deal: 100.000 Euro gegen 30 Prozent Firmenanteile. Investoren: Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer. © Vox
pony puffin - Accessoire für den perfekten Pferdeschwanz. Gründer: Elena und Julian Musiol. Deal: 65.000 Euro gegen 49 Prozent Firmenanteile. Investorin: Judith Williams.
pony puffin - Accessoire für den perfekten Pferdeschwanz. Gründer: Elena und Julian Musiol. Deal: 65.000 Euro gegen 49 Prozent Firmenanteile. Investorin: Judith Williams. © Vox
ProtectPax - Flüssiger Displayschutz. Gründer: Anthony Filipiak und Pascal Buchen. Deal: 100.000 Euro gegen 15 Prozent Firmenanteile. Investor: Ralf Dümmel.
ProtectPax - Flüssiger Displayschutz. Gründer: Anthony Filipiak und Pascal Buchen. Deal: 100.000 Euro gegen 15 Prozent Firmenanteile. Investor: Ralf Dümmel. © Vox
MovEAid - Elektronische Unterstützung für halbseitig gelähmte Menschen. Gründer: Anne Vonnemann, Dindia Gutmann und Saskia Holodynski. Deal: 200.000 Euro gegen 20 Prozent Firmenanteile. Investoren: Carsten Maschmeyer und Dagmar Wöhrl.
MovEAid - Elektronische Unterstützung für halbseitig gelähmte Menschen. Gründer: Anne Vonnemann, Dindia Gutmann und Saskia Holodynski. Deal: 200.000 Euro gegen 20 Prozent Firmenanteile. Investoren: Carsten Maschmeyer und Dagmar Wöhrl. © Vox
Rokitta's Rostschreck - Helfer gegen Flugrost in der Spülmaschine. Gründer: Oliver Rokitta. Deal: 100.000 Euro gegen zehn Prozent Firmenanteile. Investor: Ralf Dümmel.
Rokitta's Rostschreck - Helfer gegen Flugrost in der Spülmaschine. Gründer: Oliver Rokitta. Deal: 100.000 Euro gegen zehn Prozent Firmenanteile. Investor: Ralf Dümmel. © Vox
"smartsleep" - Nahrungsergänzungsmittel für einen besseren Schlaf. Gründer. Dr. Markus Dworak. Deal: 1,5 Millionen Euro gegen 33 Prozent der Firmenanteile. Investoren: Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer.
"smartsleep" - Nahrungsergänzungsmittel für einen besseren Schlaf. Gründer. Dr. Markus Dworak. Deal: 1,5 Millionen Euro gegen 33 Prozent der Firmenanteile. Investoren: Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer. © MG RTL D / Frank W. Hempel
"Aspira Clip" - ein Mini-Inhalator für die Nase, der von selbst ätherische Öle verströmt. Gründer: Vinh-Nghi Tiet und Wolfgang Kleiner. Deal: 600.000 Euro gegen 25 Prozent der Firmenanteile sowie 400.000 Euro "Working Capital". Investoren: Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer.
"Aspira Clip" - ein Mini-Inhalator für die Nase, der von selbst ätherische Öle verströmt. Gründer: Vinh-Nghi Tiet und Wolfgang Kleiner. Deal: 600.000 Euro gegen 25 Prozent der Firmenanteile sowie 400.000 Euro "Working Capital". Investoren: Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer. © MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
"Calligraphy Cut" - Haarschneidegerät aus Messer und Kalligraph. Gründer: Frank Brormann. Deal: eine Million Euro gegen 25 Prozent der Firmenanteile. Investoren: Judith Williams und Frank Thelen.
"Calligraphy Cut" - Haarschneidegerät aus Messer und Kalligraph. Gründer: Frank Brormann. Deal: eine Million Euro gegen 25 Prozent der Firmenanteile. Investoren: Judith Williams und Frank Thelen. © MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
"Design Bubbles" - Bio-Sojakerze in Champagnerflaschen. Gründerin: Katharina Baumann. Deal: 200.000 Euro gegen 25 Prozent der Firmenanteile. Investorin: Dagmar Wöhrl.
"Design Bubbles" - Bio-Sojakerze in Champagnerflaschen. Gründerin: Katharina Baumann. Deal: 200.000 Euro gegen 25 Prozent der Firmenanteile. Investorin: Dagmar Wöhrl. © MG RTL D / Frank W. Hempel
"Waterdrop" - Vitaminbrausewürfel. Gründer: Christoph Hermann, Martin Donald Murray und Henry Wieser. Deal: eine Million Euro gegen 12,5 Prozent der Firmenanteile sowie einer Umsatzbeteiligung. Investoren: Ralf Dümmel und Dagmar Wöhrl.
"Waterdrop" - Vitaminbrausewürfel. Gründer: Christoph Hermann, Martin Donald Murray und Henry Wieser. Deal: eine Million Euro gegen 12,5 Prozent der Firmenanteile sowie einer Umsatzbeteiligung. Investoren: Ralf Dümmel und Dagmar Wöhrl. © MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Auch interessant

Meistgelesen

EU-Behörde schlägt Alarm: Euronoten sollen verseucht sein – mit diesem Stoff
EU-Behörde schlägt Alarm: Euronoten sollen verseucht sein – mit diesem Stoff

Kommentare