Studie enthüllt

Sind Sie ständig blank? Dann könnte das an Ihrem Alter liegen

+
Von wegen nur chillen: Mit 31 Jahren müssen einige viel Geld scheffeln, um heiraten oder Haus bauen zu können.

Sie sind Ende des Monats immer blank? Dann haben Sie laut einer neuen Studie ein bestimmtes Alter erreicht, in dem sie Geld mit beiden Händen aus dem Fenster werfen.

Haben Sie das Gefühl, dass Sie gerade mehr Geld ausgeben als früher? Am Ende des Monats sind Sie ständig pleite und freuen sich schon auf ihren nächsten Gehaltscheck? Dann liegt es wohl daran, dass Sie jetzt zur Ü30-Fraktion angehören. So hat eine neue Studie ergeben, dass Menschen in diesem Alter besonders viele Ausgaben haben.

Hochzeit, Kinder, Flitterwochen: Mit 31 Jahren geben Menschen am meisten Geld aus

Das behauptet nun ein britisches Kreditunternehmen, das die Studie durchführen ließ, wie Stern Online berichtet. Stattdessen fließe das erwirtschaftete Einkommen in größere Anschaffungen, zum Beispiel für größere Lebensziele wie Hochzeit oder die Familienplanung. Doch es kommt noch dicker: So sollen Menschen im Alter von 31 Jahren nicht nur das meiste Geld ausgeben, sondern 25 Prozent von ihnen Immobilienkredite aufnehmen müssen, um sich den Traum vom Eigenheim leisten zu können.

Auch interessant: Paar will eine Million mit 35: Mit diesem knallharten Plan spart es 90.000 Euro im Jahr.

Video: In diesem Alter sind die meisten pleite

Studie: Kein Geld fürs Alter, dafür aber jahrelanges Kreditabstottern?

Zudem bekommen 20 Prozent Kinder, 14 Prozent heiraten und fahren in die Flitterwochen. Das kostet alles viel Geld - und zwar exakt 48.000 Euro, wie das Kreditunternehmen zu berichten weiß. Um all diese Ausgaben bewältigen zu können, nehmen schließlich 20 Prozent der unter 34-Jährigen einen satten Kredit auf.

Um allerdings später nicht in die Altersarmut abzurutschen, müssten viele junge Leute jetzt schon horrende Summen ansparen. Wie viel genau und was dahinter steckt, erfahren Sie hier.

jp

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen.
Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen. © Pixabay
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen.
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen. © Pixabay
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro.
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro. © Pixabay
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr.
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr. © Pixabay
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat.
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat. © Pixabay
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen.
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen. © Pixabay
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger.
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger. © Pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Preis-Wucher! Fünf Produkte, die in den letzten Jahren über 100 Prozent teurer wurden
Preis-Wucher! Fünf Produkte, die in den letzten Jahren über 100 Prozent teurer wurden
Rentner geht mit Grundrente hart ins Gericht: "Ungerecht, wenn die fast das Gleiche bekommen wie ich"
Rentner geht mit Grundrente hart ins Gericht: "Ungerecht, wenn die fast das Gleiche bekommen wie ich"
"Lieber esse ich eine Woche lang trocken Brot": Rentnerin lebt mit 200 Euro im Monat
"Lieber esse ich eine Woche lang trocken Brot": Rentnerin lebt mit 200 Euro im Monat
Paar gewinnt 123 Millionen Euro im Lotto - aber verweigert ihrem Sohn Herzenswunsch
Paar gewinnt 123 Millionen Euro im Lotto - aber verweigert ihrem Sohn Herzenswunsch

Kommentare