Pläne des Gesundheitsministeriums

Corona-Schnelltest: Wie sinnvoll sind Selbsttests für zu Hause?

Jemand hält einen Corona-Schnelltest in die Kamera (Symbolbild).
+
Schon bald für jeden verfügbar? Corona-Schnelltests könnten in Zukunft auch zu Hause durchführbar sein (Symbolbild).

Bislang dürfen Corona-Schnelltests nur von medizinischem Personal durchgeführt werden. Das könnte sich in den nächsten Wochen allerdings ändern. Denn schon bald sollen sich Bürger auch zu Hause testen können.

Berlin – In Deutschland soll es bald Corona-Schnelltests für zu Hause geben. Das teilte Gesundheitsminister Jens Spahn nun mit. Wie die „Rheinische Post“ berichtet, sei laut dem Bundesgesundheitsministerium eine entsprechende Änderung der „Medizinprodukte-Abgabeverordnung“ in Planung, die es auch Menschen ohne medizinische Ausbildung ermöglicht, Tests in der Apotheke zu kaufen*.

Bislang ist es Ärzten, medizinischen Fachkräften, Apothekern und Pflegeeinrichtungen vorbehalten, Antigen-Schnelltests durchzuführen. Ein leichterer Zugang zu Corona-Tests könnte so in Zukunft maßgeblich bei der der Bekämpfung der Pandemie helfen. *24vita.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Luca-Anwender können Impfstatus mit Gesundheitsämtern teilen
Gesundheit
Luca-Anwender können Impfstatus mit Gesundheitsämtern teilen
Luca-Anwender können Impfstatus mit Gesundheitsämtern teilen

Kommentare