Weniger zahlen

Netflix-Überraschung: Abo-Preise sinken - doch es gibt einen Haken

Wer ein Netflix-Konto hat, sollte jetzt seine Mails checken: Der Streaming-Anbieter hat die Abo-Preise gesenkt. Leider gibt es dabei auch einen Haken.

  • Netflix hat per Mail an seine Nutzer bekannt gegeben, die Abo-Preise zu senken.
  • Diese plötzliche Entscheidung hängt mit einem beschlossenen Konjukturpaket der Regierung zusammen.
  • Eine schlechte Nachricht gibt es dennoch.

In Deutschland kämpfen mittlerweile mehrere Streamingdiensten um neue Abonnenten. Zu den bekanntesten Plattformen zählen dabei unter anderem Netflix*, Prime Video, Disney+ und Joyn. Die Dienste werben dabei nicht nur mit einem jeweils individuellen Angebot an Filmen und Serien, sondern auch mit ganz unterschiedlichen Preisen.

Disney+* beispielsweise bietet mit 6,99 Euro pro Monat ein wesentlich billigeres Abo an, als Netflix. Der Streaming-Gigant verlangt für das günstigste Basis-Abo nämlich 7,99 Euro. Die Preise für ein Netflix-Abonnement sollen nun aber sinken, was der Streamingdienst per Mail seinen Nutzern mitteilte.

Netflix: Darum sinken die Abo-Preise

Jede Person, die ein Netflix-Account auf dem eigenen Namen laufen hat, sollte am 1. Juli 2020 eine Mail von dem Streaming-Anbieter erhalten haben. Darin teilt Netflix seinen Nutzern die freudige Nachricht mit, dass die Abo-Kosten sinken.

Diese Entscheidung hängt allerdings nicht mit der Streaming-Konkurrenz zusammen. Stattdessen steckt eine Entscheidung des Bundestags und Bundesrats dahinter: Ein kürzlich beschlossenes Konjukturpaket sieht vor, dass die Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent gesenkt wird. Hintergrund ist eine Stärkung der durch die Corona-Krise geschwächten Wirtschaft. Wenn die Preise sinken, kaufen die Menschen mehr ein und kurbeln die Wirtschaft wieder an - so der Gedanke der Regierung.

Entsprechend sinken auch die Netflix-Preise um einige Cent. Wer zuvor beispielsweise 11,99 Euro für ein Standard-Abo bezahlt hat, trägt ab sofort nur noch Kosten von 11,69 Euro im Monat.

Lesen Sie auch: Netflix - Alle Filme und Serien, die im Juli 2020 entfernt werden.

Obwohl die Netflix-Preise sinken: Eine schlechte Nachricht gibt es trotzdem

Der Beschluss der Regierung, die Mehrwertsteuer* zu senken, gilt allerdings nur für kurze Zeit. Entsprechend plant auch Netflix, die geringeren Abo-Preise nur bis zum 31. Dezember 2020 anzubieten - sofern die Mehrwertsteuer nicht doch noch für einen längeren Zeitraum gesenkt wird. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Zentral-Netzwerks.

Auch interessant: „Cursed - Die Auserwählte“ auf Netflix: Erscheint eine 2. Staffel?

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

Rubriklistenbild: © picture alliance/Alexander Heinl/dpa

Auch interessant

Kommentare