Dringende Warnung

Rückruf bei Tegut: Verzehr dieser Wurst kann zu schweren inneren Verletzungen führen

In einer Wurst wurden gefährliche Rückstände gefunden, die zu inneren Verletzungen führen können. Der Hersteller startet einen Rückruf, Tegut stoppt den Verkauf.

  • Aktueller Rückruf*: Eine Wurst ist derzeit von einem Rückruf betroffen.
  • Gesundheitsgefährdende Glassplitter wurden in der Wurst gefunden.
  • Die Wurst wurde unter anderem bei Tegut in einigen Bundesländern verkauft.

Kassel - Eine von der Supermarkt-Kette Tegut verkaufte Wurst ist von einem großflächigen Rückruf* betroffen. Laut eigenen Informationen des Herstellers, ist es möglich, dass sich gefährliche Glassplitter in der Wurst befinden. Aufgrund des hohen Gesundheitsrisikos hat der Händler direkt reagiert und das Produkt sofort aus dem Verkauf genommen. Verbrauchern wird von dem Verzehr der Wurst dringend abgeraten.

Rückruf: Wurst-Produkt wurde bei Tegut in mehreren Bundesländern verkauft

Die Wurst mit dem Namen „Rhöner Leberwurst im Ring (im Naturdarm)“ und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 21.12.2020 ist von einem akuten Rückruf betroffen. Das Produkt wurde in dem Zeitraum vom 23.11.2020 bis 01.12.2020 verkauft. Wie der Hersteller, die Rhönmetzgerei Arnold, laut dem Verbraucherportal produktwarnung.de mitteilt, können gesundheitsgefährdende Glassplitter in der Wurst nicht ausgeschlossen werden.

Die Wurst wurde vereinzelt in Verkaufsstellen von Tegut an der Bedientheke sowie in den eigenen Filialen der Rhönmetzgerei Arnold vertrieben. Zudem wurde das Produkt in mehreren Bundesländern verkauft:

  • Hessen
  • Bayern
  • Thüringen
  • Niedersachsen
  • Rheinland-Pfalz
  • Baden-Württemberg

Erst vor kurzem war auch ein Wurst-Artikel aufgrund von gefährlichen Listerien in Hessen von einem Rückruf betroffen.

Nach Rückruf: Tegut stoppt den Verkauf von Wurst

Wie die Rhönmetzgerei Arnold in ihrer Kundeninformation bekannt gibt, haben sie bereits die betroffene Charge auch aus ihren eigenen Filialen zurückgerufen und unverzüglich entsorgt. Außerdem wird betont, dass die Qualität ihrer Produkte höchste Priorität habe und sie den Vorfall bedauern würden. „Wir entschuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unnanehmlichkeiten“, so das Unternehmen.

Rückruf: Glassplitter in Wurst bei Tegut - Schwere innere Verletzungen möglich

Glassplitter können genauso wie metallische Fremdkörper, Holz- und Kunststoffsplitter zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum und zu lebensbedrohlichen inneren Verletzungen oder Blutungen führen. Zum Schutz der Gesundheit der Verbraucher wird daher ausdrücklich vor einem Verzehr der betroffenen Wurst abgeraten.

Dringender Rückruf aufgrund von Glassplittern: In einem Wurst-Produkt, was unter anderem bei tegut verkauft wird, können gefährliche Glassplitter nicht ausgeschlossen werden. Kunden wird vor dem Verzehr abgeraten. (Symbolbild)

Die Rhönmetzgerei Arnold rät allen Kunden, die vom Rückruf betroffene Wurst nicht mehr zu verwenden und das Produkt in der entsprechenden Filiale zurückzugeben. Auch ohne Vorlage des Kassenbons wird dort der volle Kaufpreis erstattet. (Alina Schröder) *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Uwe Zucchi/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Volvo ruft mehr als zwei Millionen Autos in die Werkstatt
Volvo ruft mehr als zwei Millionen Autos in die Werkstatt

Kommentare