Auf Windows, Android, iOs

WhatsApp-Schock: Hunderttausende User schauen seit Samstag in die Röhre

Der Messenger WhatsApp ist aus dem Leben der meisten Smartphone-Nutzer nicht mehr wegzudenken. Doch auf vielen Geräten wird die App künftig nicht mehr funktionieren.

  • Mehr als 400.000 Smartphone-Nutzer können kein Whatsapp mehr verwenden.
  • Betroffen ist einerseits das Windows-Phone.
  • Auch bei älteren Versionen von Android und iOS wird die App nicht mehr funktionieren.

Mit den Liebsten in Kontakt bleiben, Gruppen-Aktivitäten planen, Urlaubsbilder austauschen - Whatsapp ist aus dem Alltag vieler Deutscher nicht mehr wegzudenken. Immer neue Funktionen, die mitunter nicht jeder WhatsApp-User kennt, erleichtern das Chatten. Doch jetzt kommt auf viele Nutzer ein Problem zu.

Whatsapp-Schock: Ab dem 1.2.2020 Abschaltungen bei iOS und Android

Zum 1.2.2020 wird Whatsapp mit einigen älteren iOS - und Android-Versionen nicht mehr zuverlässig funktionieren - der Support wird eingestellt. Das Erstellen neuer Accounts oder die Verifizierung bestehender Accounts sind nicht mehr möglich. Durch den fehlenden Support können außerdem einiger Funktionen möglicherweise nicht mehr genutzt werden. Konkret geht es um Android Versionen 2.3.7 und älter sowie iOS 8 und älter. Das erklärt Whatsapp online in der Rubrik „häufig gestellte Fragen“. 

Whatsapp-Hammer: Schon seit dem 31. Dezember nicht mehr auf Windows-Phones verfügbar

Noch drastischer war die Umstellung für User des Windows-Phone: Seit dem 31. Dezember 2019 funktioniert Whatsapp auf den Geräten nicht mehr. Schätzungen zufolge waren von der Abschaltung ca. 400.000 Nutzer betroffen.

Laut Informationen von heute.at erlaubt Whatsapp den betroffenen Nutzern zwar, ihre Accounts in ein anderes Betriebssystem mitzunehmen. Gruppen und Kontakte seien damit sicher. Anders sieht es mit den Chatverläufen und den darin gespeicherten Videos und Bildern aus. Diese werden beim Wechsel verloren gehen. Zurzeit kursiert auf WhatsApp ein Kettenbrief, der vor einem gefährlichen Virus warnt.

Hammer bei Whatsapp: Neues aus dem Kosmos der beliebten Chat-App

Ebenfalls abgeschaltet wird im Dezember übrigens die Whatsapp-Newsletter-Funktion. Dafür geht eine neue Funktion bereits in den Test, die vielen Nutzern das Leben vereinfachen könnte. Weitere Neuerungen von WhatsApp sollen den Chat nun erleichtern - eine war längst überfällig.

Bereits Anfang November hatte Whatsapp seinen Instagram-Fans in einem englischen Post angekündigt, dass sie in der neusten Version der App größere Kontrolle darüber haben würden, wer sie zu einer Gruppe hinzufügt:

Video: Diese Whatsapp-Funktion schützt Nachrichten vor neugierigen Blicken

Whatsapp, Instagram, Facebook und Facebook Messenger verletzen aktuell Blackberry-Patente urteilt das Münchner Landgericht. Für das Unternehmen Facebook hat das gravierende Folgen. Zudem könnten mehrere Nachrichten für immer gelöscht werden.
Die verbleibenden WhatsApp-Nutzer können sich unterdessen über eine Funktion freuen, die den Akku-Albtraum beendet. Ein IT-Experte sieht allerdings die Metadaten bei WhatsApp kritisch.

Fast jedes Smartphone wird im Laufe der Benutzungsdauer langsamer. Mit ein paar kleinen Tricks können Android-Nutzer ihr Smartphone wieder schneller machen. 

Mehr als 88.000 Accounts hat Twitter blockiert - diese haben eine Sache gemeinsam.

Die Konkurrenz von WhatsApp heißt unter anderem Telegram. Und mit einer neuen Funktion stellt dieser Anbieter den beliebten Messenger-Dienst in den Schatten. 

WhatsApp hat sich etwas Neues ausgedacht und beglückt seine Nutzer mit einem neuen praktischen Feature. Doch dahinter könnte eine Werbestrategie stecken. 

2020 wird ein turbulentes Jahr für den Messenger-Dienst WhatsApp: drastische Veränderungen stehen vor der Türschwelle. Inzwischen warnen Verbraucherschützer vor gefährlichen Kettenbriefen zum Corona-Virus, die auf WhatsApp kursieren. Ein neues WhatsApp-Feature ist schon in der Testphase.

Muttertag am 10. Mai: WhatsApp-Sprüche zum Versenden an die Mama finden Sie hier.

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Pleul

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Geheime Codes schalten Smartphone-Funktionen frei - die allerwenigsten dürften sie kennen
Geheime Codes schalten Smartphone-Funktionen frei - die allerwenigsten dürften sie kennen
Fachmann verrät Geheim-Tricks zu Ü-Eiern: „In jedem siebten ...“
Fachmann verrät Geheim-Tricks zu Ü-Eiern: „In jedem siebten ...“
Edeka: Die größte Supermarkt-Kette in Deutschland
Edeka: Die größte Supermarkt-Kette in Deutschland
Rückruf von Fahrrädern: Unfallrisiko bei beliebten Mountainbikes
Rückruf von Fahrrädern: Unfallrisiko bei beliebten Mountainbikes

Kommentare