Wer lacht denn da?

Grünspecht: So erkennen Sie den Vogel an seinem außergewöhnlichen Gesang

Zu sehen ist ein Grünspecht in Nahaufnahme, der an einem grünen Ufer nahe eines Teiches sitzt (Symbolbild).
+
Der Grünspecht fällt durch seinen roten Kopf auf (Symbolbild).

Grünspechte sind exzellente Ameisenjäger und machen sich meist durch ihren einzigartigen Gesang bemerkbar, das an Menschenlachen erinnert.

Hilpoltstein – Einen Grünspecht zu entdecken ist gar nicht so einfach. Der bunt gefärbte Vogel ist zwar mit seinem roten Scheitel und seiner schwarzen Maske um die Augen recht auffällig, doch finden interessierte Gartenfreunde den Grünspecht meist schneller, wenn sie die Ohren spitzen. Denn der Vogel hat einen unverwechselbaren Gesang, den einige sogar mit dem Lachen eines Menschen verwechseln. Insektenschutz ist für den Grünspecht ebenfalls lebenswichtig, denn ohne Ameisen würde er schnell aussterben*, wie 24garten.de* berichtet.

Das Wunderbare an alten, weichen Baumstämmen sind die sich oft dort tummelnden Ameisenkolonien. Die macht der Grünspecht sich zunutze. Denn mit seiner ausgesprochen ungewöhnlichen Zunge, die er bis zu zehn Zentimeter nach draußen strecken kann, fängt er sie im Handumdrehen. Damit hat er von allen europäischen Spechten die längste Zunge. Besonders in den Morgenstunden und der Dämmerung ist er aktiv und fliegt dabei immer dieselben Orte an. Hat er einen guten Jagd-Ort gefunden, bohrt er mit seinem Schnabel beispielsweise in altes Holz hinein, schnellt dann seine Zunge hervor, an der dann im Ameisengang lebendige Ameisen und ihre Larven kleben bleiben. Am Tag stehen so etwa 2.000 Ameisen auf seinem Speiseplan. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Meistgelesen

Gruselige Entdeckung: Mann findet unerklärliches Fenster in seinem Haus
Wohnen
Gruselige Entdeckung: Mann findet unerklärliches Fenster in seinem Haus
Gruselige Entdeckung: Mann findet unerklärliches Fenster in seinem Haus

Kommentare