Einbruchschutz

Wenn Sie diese simple Regel befolgen, erschweren Sie Einbrechern massiv das Leben

+
Um das Risiko für Einbrüche zu minimieren, können Sie einen Trick anwenden.

Niemand möchte unbedacht die Aufmerksamkeit von Einbrechern auf sein Heim lenken. Ein simpler Trick hilft schon dabei, das Zuhause unattraktiver für Langfinger zu machen.

Gerade im Herbst machen sich viele Haus- und Wohnungsbesitzer sorgenvoll Gedanken darum, dass Einbrecher es auf ihr Zuhause abgesehen haben könnten. Da es nach der Zeitumstellung nun früher finster wird, gehen einige davon aus, dass auch Langfinger sich wieder aus ihren dunklen Ecken hervorwagen - schließlich schützt die Nacht davor, erkannt zu werden.

Die meisten Einbrüche finden nicht nachts statt

In der Realität sieht es aber ein wenig anders aus - tatsächlich stellte eine Sonderkommission im Polizeipräsidium Bayern Süd fest, dass die meisten Einbrüche tagsüber zwischen 14 und 20 Uhr stattfinden. Zudem scheint der Mittwoch der beliebteste Tag unter Einbrechern zu sein. Aber wie schützen Sie Ihr Zuhause am besten vor Einbrechern? Wie der Verband Wohneigentum NRW e.V. erklärt, gibt es hierfür einen simplen Trick: Betrachten Sie Ihr Grundstück einfach einmal mit den Augen eines Einbrechers.

Auch interessant: Ex-Einbrecher verrät, mit welchem Fehler viele ihr Hab und Gut gefährden.

Dieser simple Trick verhilft Ihnen zu einem sicheren Zuhause

Zum Beispiel könnten Sie Ihr Grundstück danach analysieren, ob stabile Konstruktionen vorhanden sind, die Einbrechern als Einstiegshilfen dienen könnten. Oft bieten Rankhilfen für Kletterrosen oder Gartenmöbel den Langfingern nämlich gute Möglichkeiten, sich in die Höhe zu schwingen und in Fenster einzudringen. Auch hohe Gartenzäune, die Nachbarn den Blick auf Ihr Grundstück verwehren, oder eine nicht vorhandene Außenbeleuchtung könnten Einbrecher dazu ermutigen, ihr Glück zu versuchen.

Wenn Sie alle möglichen Einstiegsorte und -hilfen im Blick haben, die Diebe für sich nutzen könnten, haben Sie bald eine bessere Vorstellung davon, wie Sie Ihr Zuhause schützen können. Dazu gehört im Übrigen auch die Garage: Schließlich ist es für Einbrecher oft ein Leichtes, Garagentore aufzuhebeln und sich mit teuren Fortbewegungsmitteln, die dort gelagert werden, davon zu machen.

Video: So machen Sie Ihr Zuhause einbruchsicher

Lesen Sie auch: Das steckt wirklich hinter den klassischen Einbruchs-Mythen.

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Gaunerzinken: Zwei Pfeile durch einen Kreis bedeutet "Schnell abhauen!"
Zwei Pfeile durch einen Kreis bedeuten "Schnell abhauen!" © 
Gaunerzinken: "Hier ist es gefährlich! Hände weg!"
"Hier ist es gefährlich! Hände weg!" © 
Gaunerzinken: "Vorsicht: Aktive Polizisten!"
"Vorsicht: Aktive Polizisten!" © 
Gaunerzinken: "Hier wohnt eine alleinstehende Frau"
"Hier wohnt eine alleinstehende Frau" © 
Gaunerzinken: "Hier wohnen alte Leute"
"Hier wohnen alte Leute" © 
Gaunerzinken: "Vorsicht bissige Hunde!"
"Vorsicht bissige Hunde!" © 
Gaunerzinken: "Hier gibt's was!"
"Hier gibt's was!" © 
Gaunerzinken: "Hier gibt es Geld!"
"Hier gibt es Geld!" © 
Gaunerzinken: "Hier gibt's absolut nichts zu holen!"
"Hier gibt's absolut nichts zu holen!" © 
Gaunerzinken: "Hier wohnen nur Männer!
"Hier wohnen nur Männer! © 

Auch interessant

Meistgelesen

Matratzen-Flecken: Dieser Trick lässt sie im Handumdrehen verschwinden
Matratzen-Flecken: Dieser Trick lässt sie im Handumdrehen verschwinden
Jeans in die Waschmaschine geben? Darum sollten Sie das keinesfalls tun
Jeans in die Waschmaschine geben? Darum sollten Sie das keinesfalls tun
Vergnügter Kunde überhört Klingeln des DHL-Boten - der flippt aus
Vergnügter Kunde überhört Klingeln des DHL-Boten - der flippt aus
Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstüre entdecken, sollten Sie misstrauisch werden
Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstüre entdecken, sollten Sie misstrauisch werden

Kommentare