Nicht gleich alles ansprechen

Diese Themen sollten Sie auf der Kreuzfahrt mit Mitreisenden nicht besprechen

+
Im Bordrestaurant eines Kreuzfahrtschiffes werden Sie sicherlich mit Ihren Mitreisenden ins Gespräch kommen. Mit diesen Tipps geht dabei nichts schief. (Symbolbild)

Bei einer Vielzahl von Passagieren ist auf der Kreuzfahrt viel Gelegenheit, mit Mitreisenden ins Gespräch zu kommen. Was Sie dabei beachten sollten.

Auf einem Kreuzfahrtschiff ist so einiges geboten, damit den zahlreichen Passagieren auf so einem Schiff nicht langweilig wird. Und davon gibt es wahrlich viele: Zwischen 2.000 und 5.500 Passagiere passen auf ein Kreuzfahrtschiff. Da passiert es schnell einmal, dass man mit dem einen oder anderen ins Gespräch kommt. Aber wie sollte man sich hierbei verhalten? Worüber spricht man am besten?

Worüber redet man auf der Kreuzfahrt am besten mit Mitreisenden?

Schließlich verbringt man mit den neuen Bekanntschaften meist noch viele weitere Tage gemeinsam auf dem Schiff, so dass man es sich also am besten auch nicht direkt verscherzen sollte. Gesprächsthemen sind also gefragt, die möglichst unverfänglich und doch unterhaltsam sind.

Hier bietet sich zuallererst ein Thema an, bei dem wirklich jeder Passagier mitreden kann und das weitestgehend "ungefährlich" ist: Kreuzfahrten. Fragen Sie Mitreisende, mit denen Sie etwa an einem Tisch im Bordrestaurant zusammengesetzt wurden, auf welchen Kreuzfahrten sie schon waren, welche Schiffe ihnen am besten gefallen und wie oft sie bereits auf Kreuzfahrt gewesen sind. Auf diese Weise zeigen Sie Interesse und ein angenehmer Redefluss entsteht, denn jeder am Tisch kann etwas zu dem Thema beisteuern.

Lesen Sie hier: Warum Sie auf einer Kreuzfahrt niemals diese Kabine buchen sollten.

Doch auch für diejenigen, die ihre erste Kreuzfahrt erleben, gibt es unkomplizierte Themen, die eine Gesprächsrunde mit Fremden an Bord angenehm gestalten. Urlaub im Allgemeinen ist ein Thema, bei dem wirklich jeder etwas beizutragen hat. Und im besten Fall finden Sie in derartigen Gesprächen sogar neue Inspiration für Ihre nächste Reise.

Was Sie beim ersten Kennenlernen vermeiden sollten, sind Themen wie Religion, Politik oder Ähnliches, da sie die Stimmung trüben oder sogar Streitgespräche entstehen lassen könnten. Lernen Sie Ihr Gegenüber zunächst ganz entspannt kennen. Wenn Sie dann merken, dass Sie auf der gleichen Wellenlänge sind, können immer noch die heikleren Themen auf den Tisch gebracht werden.

Lesen Sie hier: Tragen Sie auf der Kreuzfahrt nicht diese Kleidung - Sie könnten verhaftet werden.

Das sind die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt nach Passagieren

Kreuzfahrtschiff

Passagiere (bei Doppelbelegung)

Symphony of the Seas

5.518

Harmony of the Seas

5.479

Oasis of the Seas und Allure of the Seas

5.400

MSC Meraviglia

4.488

Norwegian Bliss und Norwegian Escape

4.266

Quantum of the Seas, Anthem of the Seas und Ovation of the Seas

4.180

MSC Seaside und MSC Seaview

4.140

Norwegian Epic

4.100

Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway

3.969

Carnival Vista und Carnival Horizon

3.934

Norwegian Joy

3.850

Quelle: Captain Kreuzfahrt

Auch interessant: Wann Sie während der Kreuzfahrt das Fitnessstudio nicht nutzen sollten.

sca

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
1. Tod oder unerwartete, schwere Erkrankung der versicherten Person oder einer Risikoperson (z.B. Angehörige oder Mitreisende). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
2. Unerwartete Impfunverträglichkeit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
3. Schwangerschaft der versicherten Person oder einer Risikoperson. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
4. Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, ein Elementarereignis oder die Straftat eines Dritten (z.B. Einbruch). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
5. Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
6. Konjunkturbedingte Kurzarbeit über einen bestimmten Zeitraum mit Reduzierung des Bruttoeinkommens (mindestens 35 Prozent). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
7. Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, falls die Person bei Reisebuchung arbeitslos war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hatte. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
8. Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt die Reise wurde vor Kenntnis des Wechsels gebucht und die Probezeit fällt in den Reisezeitraum. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
9. Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen an einer Schule oder Universität. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
10. Nichtversetzung eines Schülers (z.T. mit der Einschränkung: falls es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
11. Bruch von Prothesen oder unerwartete Lockerung von Implantaten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
12. Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
13. Unerwartete gerichtliche Ladung, sofern das Gericht einer Verscheibung des Termins nicht zustimmt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
14. Unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
15. Einladung als Trauzeuge zu einer Hochzeit, wenn der Termin in der Zeit des lange vorausgeplanten Urlaubs liegt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
16. Ausfall der Urlaubsvertretung eines Selbständigen, z.B. wegen Krankheit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
17. Überraschende Qualifikation einer Sportmannschaft für das Bundesfinale, bei der die Teilnahme der Person (des Kindes) unverzichtbar ist. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
18. Unerwartete Verlegung eines Fußballderbys auf den Urlaubsbeginn des Dauerkartenbesitzers. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
19. Notwendiger Beistand einer schwer erkrankten Freundin bei einer unvorhersehbaren Verschlechterung der Krankheit. Hier ist eine Nennung von Zeugen notwendig, die das innige Freundschaftsverhältnis bestätigen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
20. Unerwarteter Termin zur Spende von Organen oder Geweben (z.B. Knochenmark). © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

18 überragende Destinationen für den Urlaub in Spanien 2018
18 überragende Destinationen für den Urlaub in Spanien 2018
Diese Begriffe auf der Kreuzfahrt sollten Sie unbedingt kennen
Diese Begriffe auf der Kreuzfahrt sollten Sie unbedingt kennen
Mit diesen einfachen Tricks sparen Sie auf jeder Kreuzfahrt viel Geld
Mit diesen einfachen Tricks sparen Sie auf jeder Kreuzfahrt viel Geld
Urlaubsfotos gehen nach hinten los: Mann muss tausende Euro an Reiseveranstalter zahlen
Urlaubsfotos gehen nach hinten los: Mann muss tausende Euro an Reiseveranstalter zahlen

Kommentare