Geburt über den Wolken

Frau bekommt Baby auf Langstreckenflug

Eriwan - Geburt über den Wolken: Rund zwei Stunden vor Ankuft in Armenien setzten bei einer 31-jährigen Frau auf einem Langstreckenflug von Sibirien die Wehen ein.

Auf einem Flug von Sibirien nach Armenien hat eine Frau ein Kind zur Welt gebracht. Die Wehen hätten rund zwei Stunden vor der Ankunft in Eriwan eingesetzt berichtete die Crew der Fluggesellschaft Armavia am Samstag. Das Neugeborene sei gesund, hieß es.

Die Flugbegleiterin Asmik Gevondyan sagte, sie habe bemerkt, dass die 31-jährige Frau in den Wehen liege und habe die Entbindung organisiert. „Unsere ganze Mannschaft hat bei der Geburt geholfen“, sagte sie. Die Mutter nannte ihr erstgeborenes Kind daraufhin Asmik, wie das armenische Fernsehen berichtete.

dapd

Kurioses zwischen Himmel und Erde

lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower  © DPA
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower  © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower  © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower  © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower  © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower  © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower  © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower  © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower  © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower  © Dpa
lustige Funksprüche zwischen Cockpit und Tower  © Dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Warum sind eigentlich fast alle Flugzeuge weiß?
Warum sind eigentlich fast alle Flugzeuge weiß?
"Was machen die denn da": Ist dieses Urlaubsfoto wirklich so harmlos, wie es scheint?
"Was machen die denn da": Ist dieses Urlaubsfoto wirklich so harmlos, wie es scheint?
Strenge Auflagen: Diese neuen Regularien erwarten Passagiere von Kreuzfahrtschiffen 2020
Strenge Auflagen: Diese neuen Regularien erwarten Passagiere von Kreuzfahrtschiffen 2020
Flugbegleiter zieht über Passagiere her - dieses Ekel-Verhalten hat ihm den Rest gegeben
Flugbegleiter zieht über Passagiere her - dieses Ekel-Verhalten hat ihm den Rest gegeben

Kommentare