Kaltwassergrill-Challenge

Eiskalte Löwen nehmen EHC-Herausforderung an und nominieren Haching

Jan Mauersberger grillt in der Eistonne (hinten), davor relaxen Phillipp Steinhart, Felix Weber und Markus Ziereis (v.l.).
+
Jan Mauersberger grillt in der Eistonne (2.v.l.), davor relaxen Phillipp Steinhart, Felix Weber und Markus Ziereis (v.l.).

Eiskalte Reaktion der Löwen: Der EHC Red Bull München hatte sie in der Kaltwassergrill-Challenge herausgefordert, jetzt hat der TSV 1860 reagiert. Und die SpVgg Unterhaching nominiert.

München - Einer Herausforderung geht ein Löwe nicht aus dem Weg - das dachten sich auch die Sechzig-Spieler, und nahmen die Nominierung von Konrad Abeltshauser vom EHC Red Bull München an, ebenfalls die Kaltwassergrill-Challenge anzugehen. Die Eishockey-Cracks hatten ihre Nominierung mit einer Grill-Aktion im Olympiasee angenommen. Und Sechzig?

„Servus Kony, lieber EHC, vielen Dank für die Nominierung zur Kaltwassergrill-Challenge“, sagt Jan Mauersberger in die Kamera, während er selbst in einer Eiswasser-Tonne steht. „Aufgrund unseres straffen Trainingsplans haben wir uns überlegt, wir verlegen den Grillplatz in unseren Spa-Bereich in der Eistonne.“ Doch während Mauersberger im Eiswasser grillt, entspannen sich Felix Weber, Markus Ziereis und Phillipp Steinhart am Rand des Whirlpools. Irgendwie ungerecht, oder?

Hachinger Ex-Löwe reagiert bereits: „Seids ihr narrisch!“

Und der Löwen-Kapitän verkündet zugleich, wen die Blauen nun nominieren: Es ist die SpVgg Unterhaching. „Und da sagen wir einfach: Uli Taffertshofer, du wirst das schon machen“, so Weber grinsend. Dieser wiederrum reagierte direkt im Kommentarbereich: „Seids ihr narrisch!“

Das Video postete Felix Weber auf seinem Instagram-Account. Taffertshofer hatte bis 2012 in der Löwen-Jugend gespielt, war dort Teamkollege von Ziereis, Steinhart sowie von Nono Koussou, Nico Karger, Korbinian Vollmann, Bobby Wood, Vitus Eicher und Manuel Schäffler.

Löwen spenden an zwei Projekte

Gespendet wurde natürlich auch. Je 150 Euro gehen von den Sechzigern an das „Team Bananenflanke“ in Ingolstadt, einem innovativen Fußballprojekt speziell für behinderte und sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche, und an krebskranke Kinder im Landkreis Fürstenfeldbruck.

In Sachen Kreativität und Umsetzung konnte 1860 die EHC-Vorgabe nicht ganz toppen (trotz eiskaltem Mauersberger), dafür war der Olympiasee als Location einfach zu gut. Wie die Spielvereinigung aber jetzt wohl reagieren wird? Ob der Drittligist die beiden gezeigten Challenges überbieten kann? 

fw

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mölders-Knall bei 1860: Mega-Missverständnis? Gorenzel erklärt Trainings-Aus völlig anders
1860 München
Mölders-Knall bei 1860: Mega-Missverständnis? Gorenzel erklärt Trainings-Aus völlig anders
Mölders-Knall bei 1860: Mega-Missverständnis? Gorenzel erklärt Trainings-Aus völlig anders
„Mölders so zu rasieren, fand ich nicht korrekt“: Ex-Löwe Helmbrecht sauer auf 1860 - Ziereis baff
1860 München
„Mölders so zu rasieren, fand ich nicht korrekt“: Ex-Löwe Helmbrecht sauer auf 1860 - Ziereis baff
„Mölders so zu rasieren, fand ich nicht korrekt“: Ex-Löwe Helmbrecht sauer auf 1860 - Ziereis baff

Kommentare