1. kurierverlag-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Löwen patzen im ersten Härtetest

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Regensburg - So wird das nichts, Löwen! Es war der erste echte Härtetest für den TSV 1860 - doch der ging bei Drittligist Jahn Regensburg ordentlich daneben.

Einen Tag nach dem 11:1-Sieg der B-Elf beim SC Olching  wollte Rainer Maurer seine erste Garde gegen das neue Team von Ex-Löwen-Torwart Michael Hofmann auf's Feld schicken, doch er musste in der Oberpfalz auf die verletzten oder angeschlagenen Mathieu Beda, Mate Ghvinianidze, Aleksandar Ignjovski, Benjamin Schwarz und Kenny Cooper verzichten. Das Spiel im Jahnstadion sollte nicht so enden, wie sich das der alte und neue Trainer der Sechziger vorgestellt hatte.

In Olching hat's noch funktioniert

Der SSV hielt bei strömenden Regen vor etwa 1500 Zuschauern lange ein torloses Remis gegen spielerisch bessere Löwen - und wurde schließlich in der 80. Minute belohnt. Per Foulelfmeter gingen die Oberpfälzer in Führung. Es blieb beim 1:0 für den Jahn.

„Das Ergebnis täuscht über den Spielverlauf hinweg", analysierte Löwen-Coach Reiner Maurer. „Wir waren in der 2. Halbzeit die bessere Mannschaft, da waren einige gute Aktionen dabei." Beim Gegentor hätte es ein Abstimmungsproblem in der Abwehr gegeben. „Ansonsten haben Necat Aygün und Kai Bülow ein gutes Spiel gemacht. Wir befinden uns in der dritten Woche der Vorbereitung, haben noch einiges an Arbeit vor uns."

Jahn-Keeper Michi Hofmann sprach von einer geglückten Generalprobe eine Woche vorm Saisonstart, aber auch von einem nicht aussagekräftigen Ergebnis: „Sechzig ist noch am Anfang der Vorbereitung, wir starten nächste Woche, deswegen darf man das Ergebnis nicht überbewerten"

fw

Jahn Regensburg - 1860 München   1:0 (0:0)

1860: Tschauner - Rukavina, Bülow, Aygün, Uzoma - Lovin (78. Stahl), Schindler - Aigner (46. Bierofka), Ludwig (68. Volland), Nsereko (68. Kaiser) - Lauth (68. Ziereis).

Nicht eingesetzt: Bussmann - Bierofka, Camdal, Biancucchi, Schäffler, Halfar, Volland, Hofstetter.

Tor: 1:0 Zellner (80., Foulelfmeter).

Zuschauer: 1.500 im Jahn-Stadion.

Auch interessant

Kommentare