Neue Spieler? Iraki lässt ein Hintertürchen offen

München - Bei einem Weiterkommen im DFB-Pokal winkt den Löwen viel Geld. Präsident Dieter Schneider erklärt, dass das keine Auswirkungen auf die Personalplanung habe. Doch Hasan Ismaik lässt ein Hintertürchen offen.

237.000 Euro stehen am Freitagabend gegen den VfL Osnabrück auf dem Spiel, zuzüglich möglicher Mehreinnahmen aus einer Free-TV-Übertragung. Entspräche das nicht in etwa einem Jahresgehalt für Djordje Rakic, einem Dreiviertel-Salär für Toni Rukavina oder einem neuen Defensivmann?

Gipfeltreffen bei den Löwen

Gipfeltreffen bei 1860: Die Bilder

Am Freitagabend, 22. Juli hat sich der neue Aufsichtsrat des TSV 1860 konstituiert. Hier sehen Sie die Bilder vom Gipfeltreffen. © sampics
Dieter Schneider © sampics
Otto Steiner © sampics
Dieter Schneider am Fenster © sampics
Dieter Schneider am Fenster © sampics
Dieter Schneider am Fenster © sampics
Die Gäste kommen! © sampics
Investor Hasan Ismaik © sampics
Investor Hasan Ismaik mit Dolmetscherin und Hamada Iraki © sampics
Investor Hasan Ismaik mit Dolmetscherin und Hamada Iraki © sampics
Investor Hasan Ismaik mit Dolmetscherin und Hamada Iraki © sampics
Die Gäste sind an der Tür angekommen. © sampics
Die Gäste sind an der Tür angekommen. © sampics
Der Abend verlief harmonisch - zumindest sagten das die Beteiligten. © sampics
Der neue Aufsichtsrat v.l.: Franz Maget, Hamada Iraki, Dieter Schneider, Hasan Isamik und Siegfried Schneider. Auf dem Foto fehlt Lori-Ann Campbell von der Investorenseite. © sampics
Lori-Ann Campbell war am Freitag nicht anwesend. © sampics
Die Verantwortlichen vergessen natürlich auch die Mannschaft nicht © sampics
Ismaik mit dem Poster © sampics
Grenzenlose Harmonie? © sampics
So sieht sie aus. © sampics
Sie wurde nicht nur drin demonstriert. © sampics
Sondern auch vor der Tür. © sampics
Bitte lächeln! © sampics
Weiter ging's im Löwenstüberl. © sampics
Dieter Schneider bestellte eine Apfelschorle, Hasan Ismaik ein Wasser © sampics
Prost! © sampics
Auf eine erfolgreiche Zukunft! © sampics
Und auf eine harmonische. © sampics
Hoffentlich hält diese Harmonie eine Weile. © sampics

„Ein mögliches Weiterkommen im Pokal hätte keinen Einfluss auf unsere Personalpolitik“, sagt zwar Präsident Dieter Schneider. Doch sein Aufsichtsrats-Kollege Hamada Iraki lässt eine kleine Hintertür offen: „Sollten Einnahmen erzielt werden, mit denen im Budget nicht kalkuliert wurde, werden wir das natürlich in die Mannschaft re-investieren. Hasan Ismaik hat das ja bereits bei seiner Antritts-Pressekonferenz betont.“

Hilft nur abwarten und – vor allem – siegen. Nochmal Schneider: „Ich sehe Osnabrück as lösbare Aufgabe. Wenn die Mannschaft voll konzentriert ist, dann sollte sie dort gewinnen.“ Am Freitag um 20.30 Uhr steht der Beweis an.

lk

Auch interessant

Kommentare