Schroth schuftet fürs Comeback

Markus Schroth schuftet fürs Comeback.
+
Markus Schroth schuftet fürs Comeback.

Während seine Kollegen gestern ihre Trainingseinheit auf dem Mountainbike verbrachten, nach Haching radelten und dort Volleyball spielten, schuftete Markus Schroth an der Grünwalder Straße weiter an seinem Comeback.

Der Stürmer, der nach zwei Knieoperationen ein hartes Jahr hinter sich hat, absolvierte mit Physio Stephan Rainer Koordinationsübungen und mehrere Laufeinheiten.

Transferbörse des TSV 1860 - Zugänge, Abgänge, Spekulationen

Fotostrecke

Mehr zum Thema:

Danke, Werner, für die Brutalität…

Löwen beginnen am Sonntag

Testspiel-Sieg für Löwen - Bierofka zeigt Köpfchen

Rummenigge lobt die Löwen

Tyce: 1860 wird uns richtig fordern

Unterdessen hat Stürmer-Kollege Mustafa Kucukovic im Urlaub in seiner bosnischen Heimat in Bosanski Novi ein ganz neues Trainingsprogramm für sich entdeckt. „Ich habe eine Woche lang mit einem Boxer trainiert“, berichtete er, „und das war sehr interessant.“ Der Mann ging zwar schon stramm auf die 40 zu, „aber“, so Kucukovic, „das war ein weitaus intensiveres Programm als bei uns Fußballern. Mit allem Drum und Dran. Seilspringen natürlich, gegen den Sandsack hauen und so weiter.“ In den Ring getraut mit dem routinierten Faustkämpfer hat sich Mucki allerdings dann doch nicht. Aber das Sondertraining scheint sich auf dem Fußballplatz für ihn schon auszuzahlen Am Mittwoch im Privatspiel beim FC Kempten (5:0) erzielte Kucukovic zwei Tore.

Quelle: tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare