Bittere Niederlage gegen Schwabmünchen

TSV 1860 II gibt 2:0-Führung aus der Hand

+
Trotz der Führung standen die Löwen am Ende ohne Punkte da.

Die Selbstverständlichkeit der Vorwochen scheint dem TSV 1860 II zuletzt abhandengekommen zu sein.

Sechsmal in Folge waren Sebastian Lubojanskis Junglöwen von Mitte September bis Ende Oktober ungeschlagen geblieben, am Samstag aber folgte der 1:3-Heimpleite gegen den TSV Schwabmünchen ein 2:2 bei Schwaben Augsburg. Dabei hatten die Münchner durch Simon Seferings (43.) und ein Eigentor von Philipp Baier (45.) mit 2:0 geführt. Nach dem Wiederanpfiff aber gaben sie die drei Punkte noch aus der Hand (49., 77.), der Löwentrainer haderte, dass „wir am Ende mit nur einem Punkt dastehen, obwohl wir deutlich dominanter als im Hinspiel waren“. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare