Alte Kandidaten wieder im Fokus

Löwen auf Stürmersuche: "Eine Pokerei"

+
Weiterhin ein Kandidat: Erik Jendrisek (l.), hier im Slowakei-Trikot

München - Die Stürmersuche bei den Löwen gestaltet sich nach wie vor schwierig und undurchschaubar - nun sind zwei "alte" Kandidaten wieder im Fokus. Florian Hinterberger: "Es ist eine Pokerei."

Immer wieder tauchten Gerüchte auf bei den Löwen: Am nächsten Tag werde, wenn alles gut laufe, der neue Angreifer zu den Sechzigern ins Trainingslager stoßen. Doch bis heute ist vom Stürmer nichts zu sehen, stattdessen ist das zweite Bett im Zimmer von Grigoris Makos weiterhin leer. Dieses war für Ismael Blanco reserviert, der die Sechziger verlassen hatte.

Der erste Wunschkandidat war einer, den Alexander Schmidt bestens kennt. Gemunkelt wurde von Peniel Mlapa und einer Ausleihe des Ex-Löwen aus Mönchengladbach. "Der Wunschstürmer ist weg", klagte Schmidt aber dann. "Die Sache ist nicht realisierbar, weil der Verein den Transfer im letzten Moment abgelehnt hat. Der Spieler selbst wäre gern zu uns gewechselt."

Tage später wurde geheimnisumwittert von einem Top-Mann aus dem Ausland berichtet. "Wenn die Verpflichtung klappt, wäre es eine Riesensache", so Alexander Schmidt am Montag. Man befand sich auf der Zielgeraden - ohne zum Vollzug zu kommen. Gerüchten zufolge hat sich der Wunsch-Stürmer sogar verletzt. Nicht mehr in Frage kommt jedenfalls der Ex-Nürnberger Rubin Okotie (Sturm Graz), der zwischenzeitlich ein Thema war.

Im Hintergrund haben die Sechziger zwei weitere Kandidaten immer noch auf Stand-By: Zu Freiburgs Erik Jendrisek besteht nach tz-Informationen weiterhin Kontakt, wenn auch die Verhandlungen in den vergangenen Tagen nicht viel konkreter wurden. Wie unsere Onlineredaktion erfuhr, sind hingegen die Chancen auf Derick Ogbu gestiegen. Mit dem Nigerianer, der von OD Leuven für ein halbes Jahr ausgeliehen werden soll, wird es dieser Tage konkreter.

1860 in Belek: Sintflut-Training, Pool-Spaß, Strand-Shooting

1860 in Belek: Sintflut-Training, Pool-Spaß, Strand-Shooting

Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Die Trainingseinheit am Freitagvormittag musste Alexander Schmidt nach knapp einer Stunde wegen des starken Regens abbrechen © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Diese Pool-Bilder entstanden am Mittwoch © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Alexander Schmidt, Guillermo Vallori und Grigoris Makos stellten posierten zum Fotoshooting © sampics
Hier sehen Sie weitere Bilder vom Training © sampics
Hier sehen Sie weitere Bilder vom Training © sampics
Hier sehen Sie weitere Bilder vom Training © sampics
Hier sehen Sie weitere Bilder vom Training © sampics
Hier sehen Sie weitere Bilder vom Training © sampics
Hier sehen Sie weitere Bilder vom Training © sampics

Beide stehen bei den Verantwortlichen hoch im Kurs. Jendrisek wurde von Schmidt als "Superspieler" bezeichnet, Ogbu von Hinterberger als "guter Spieler" gesehen. Der Nigerianer selbst zeigte sich interessiert. . "Ich habe im Internet viel nachgeschaut und mit Freunden über den Verein gesprochen. Der Klub hat eine tolle Tradition", so Ogbu gegenüber unserer Onlineredaktion.

Der in München zuletzt mehrfach gemunkelte Igor de Camargo (29, Borussia Mönchengladbach) ist übrigens kein Thema. "Es haben einige Vereine angerufen, aber 1860 München war nicht darunter", so Berater Paul Stefani. Der Belgier wäre wohl ohnehin zu teuer für die Löwen.

Sportchef Florian Hinterberger hat nach wie vor mehrere Stürmerkarten auf der Hand. Welche er tatsächlich ausspielt? Das Taktieren geht weiter. Hinterberger bestätigte am Freitag selbst: "Es ist eine Pokerei."

lin/lk

Auch interessant

Kommentare