1. kurierverlag-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Uzoma: Abschied im Winter - oder Plan B

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
"Eke Uzoma verlässt die Löwen": Steht das bald in der Zeitung? © sampcis

München - Eke Uzoma ist bei Reiner Maurer nach wie vor nicht gefragt. Hinter den Kulissen laufen Gespräche über einen Abschied im Winter. Doch es gibt schon einen Plan B.

Djordje Rakic? Bleibt! Antonio Rukavina? Bleibt! Anders als so oft im Winter steht nicht das halbe Löwen-Team im Schaufenster. Das hat Sportchef Florian Hinterberger gegenüber tz-online erklärt. Nur einer darf gehen: Eke Uzoma. Hinterberger: "Sollte sich bei Eke Uzoma ein Wechsel anbahnen, würden wir dies sicherlich machen."

Uzomas Berater Dirk Pietroschinsky ist jedenfalls schon mal bemüht, einen neuen Arbeitgeber für den 22-Jährigen zu finden. "Ich befinde mich in Gesprächen", erklärt er hinsichtlich eines Vereinswechsels. Und auch den Dialog mit den Löwe-Verantwortlichen will er in Kürze suchen: "Man wird sich zum richtigen Zeitpunkt mit 1860 unterhalten. Fakt ist: Er hat bis zum Sommer einen Vertrag, und alles weitere wird sich in den nächsten Wochen zeigen." Es gebe Anfragen aus dem In- und Ausland für Uzoma. 

Kaufhaus des Südens:Die Transfers der Ära Stevic

Der kompakt gebaute Mittelfeldmann (1,68 Meter klein) bestritt sein letztes Pflichtspiel im April - seinerzeit für Arminia Bielefeld, wohin er ausgeliehen war. Unter Reiner Maurer ist er seit seiner Rückkehr völlig außen vor und durfte nicht mal bei den Profis mittrainieren, sondern nur bei der U23.

Für die Reserve ist der Nigerianer als Nicht-EU-Ausländer allerdings nicht spielberechtigt. Das ändert sich jedoch zum Winter - laut Bild liegt nun die Genehmigung vor, im neuen Jahr könnte Uzoma auch im Regionalliga-Team spielen. Doch das ist nur der Plan B - angestrebt wird von allen Seiten eine Trennung im Winter.

al.

Auch für 1860-Fans ansehnlich: Schweinis Sarah planscht

Strece

Auch interessant

Kommentare