1. kurierverlag-de
  2. Sport
  3. Amateure

FCI: Andreas Fischer plagt eine "Ganzkörperverhärtung"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

FC Ismaning - Der FC Ismaning hat richtig gut gearbeitet in den vergangenen Tagen. Trainer Frank Schmöller war sehr zufrieden mit dem Trainingslager seiner Fußballer in Bad Füssing, bei dem sich der Bayernliga-Meister für die Titelverteidigung quälte.

Im Vorbeigehen gab es noch zwei lockere Siege. Einem 6:0 über den SV Wurmannsquick folgte ein 7:1 gegen den SV Bad Füssing. „Wir haben hart und sehr gut gearbeitet“, sagt Schmöller.

Auch Kapitän Thomas Bachinger ist wieder richtig in Tritt gekommen. Einziger Sorgenfall der Mediziner ist weiterhin Fabian Negele, der mit einer hartnäckigen Reizung im Knie zu tun hat. Bei den weiteren Angeschlagenen kommt der Humor von Schmöller durch: „Der Andreas Fischer hat gerade eine Ganzkörperverhärtung.“ Der Stürmer war zuletzt ein halbes Jahr vereinslos und hatte deshalb besonders an den Trainingsaufgaben zu knabbern.

Weiterhin befinden sich immer wieder Spieler im Probetraining und die Ismaninger planen noch einen Transfer. „Einen Schuss habe ich noch frei“, sagt Schmöller als Ergebnis eines Gesprächs mit Präsident Hans Blößl. Der Trainer beabsichtigt, das Mittelfeld noch einmal zu verstärken. Als Bayernliga-Meister sind die Ismaninger am Pokalquali-Wochenende spielfrei. Deshalb treten sie bei einem Pokalturnier in Landshut (Samstag, ab 12.30 Uhr) an. Gegner sind Gastgeber SpVgg Landshut, SV Landshut-Münchnerau, Blau-Gelb Goldbeck und Rot-Weiß Gülitz.

Nico Bauer

Auch interessant

Kommentare