1. kurierverlag-de
  2. Sport
  3. Amateure

Fischer macht Schluss: "Muss schauen, dass ich beruflich vorankomme"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Andi Fischer im Einsatz: In der Rückrunde wird er nicht mehr für den FC Ismaning auflaufen. © mic

FC Ismaning - Bei den Abgängen des FC Ismaning stand ein Name auf der Liste, den zuvor keiner auf der Rechnung hatte. Stürmer Andreas Fischer verlässt den FC Ismaning nach nicht mal einer Saison wieder.

Erst vor der Saison kam Andreas Fischer zum FC Ismaning. Dort sollte er Stürmer Florian Niederlechner vergessen machen. Doch vor allem zu Beginn der Saison tat sich Fischer schwer, die Erwartungen zu erfüllen.

Nach drei Operationen in einem Jahr war der ehemalige Regionalliga-Stürmer zu Beginn der Saison konditionell noch nicht voll da. Für Aufsehen sorgte Fischer, als ihn Frank Schmöller im Oktober 2011 zur Reserve schickte. Schmöller kommentierte die Situation damals wie folgt: "Andi Fischer bekommt jetzt eine Denkpause. Er kann sich überlegen, ob alles so läuft, wie er sich das vorstellt." Es brodelte gewaltig in Ismaning.

Doch Fischer kämpfte sich zurück, war nach kurzer Zeit wieder ein fester Teil der Mannschaft. Dennoch folgt jetzt das überraschende Aus. "Ich habe mir meine Entscheidung im Winter lange überlegt. Es wird künftig so sein, dass ich weniger Zeit haben werde und ich deshalb das Trainingspensum nicht mehr schaffe. Deshalb hat es für mich keinen Sinn mehr gemacht", sagt Fischer.

Ganz aufhören? Bedenkzeit bis Sommer

Der Stürmer will im neuen Jahr beruflich durchstarten, da bleibt für den Fußball erstmal keine Zeit mehr. "Ich bin nicht mehr der Jüngste, habe auch schon ein paar schwere Verletzungen hinter mir. Deshalb muss ich schauen, dass ich jetzt beruflich vorankomme", so Fischer. Erst im Sommer will sich Fischer Gedanken machen, ob er nochmal die Stiefel auspacken will.

Mit der Situation im Oktober habe seine Entscheidung nichts zu tun: "Zwischen dem Trainer und mir war zum Schluss wieder alles in Ordnung, sonst hätte ich ja nicht gespielt." Den Ismaningern drückt er im Kampf um die Aufstiegsplätze auch weiterhin die Daumen: "Die Quali werden sie auf alle Fälle packen", ist sich Fischer sicher.

Auch interessant

Kommentare