"Danke München"

Abschied von NHL-Duo Wheeler und Stastny

+
Time to say goodbye: Wheeler und Stastny verlassen den EHC Richtung NHL.

München - Es waren herzzerreißende Szenen beim EHC RB München, die sich gestern Vormittag in der Kabine abspielten. Der NHL-Lockout ist vorbei, Wheeler und Stastny fliegen zurück zu ihren Heimatklubs.

Erst sagte Blake Wheeler den Kollegen der Vorwochen Goodbye und nahm den Elf-Uhr-Flieger. Nach einem letzen Training verabschiedete sich Paul Stastny. „Wie sich alle um meine Familie und mich gekümmert haben, war einfach überragend“, sagte Wheeler. „Ich werde München, meine Mitspieler und die Fans vermissen und hoffe, dass die Mannschaft die Playoffs erreicht.“ Und Stastny ergänzte: „Es waren Wochen, die ich wahnsinnig genossen habe. Ich hatte Gelegenheit, die europäische Kultur und Lebensweise kennenzulernen. Danke München.“

Keinen Abschied nehmen wird dagegen Maurizio Mansi. Der Co-Trainer wird von den Ingolstadt Panthern umworben, die sich kürzlich von Chefcoach Rich Chernomaz trennten. Gespräche, das hat die tz aus gut informierter Ingolstädter Quelle erfahren, gab es bereits! Mansi soll wegen seiner Defensivtaktiken sogar ein „heißer Kandidat“ für die offensivstarken Panther sein. Doch Winkler sagt: „Maurizio bleibt.“ Hintergrund ist wohl: Chefcoach Cortina ist im Februar als Bundestrainer unterwegs, Mansi wird gebraucht.

Neuzugänge wird es nach dem Abschied der NHL-Stars nicht geben. „Das Geld war zweckgebunden“, erklärt Winkler. „Wir werden mit dem bestehenden Team antreten.“ Am Dienstag tritt der EHC bei den Kölner Haien an. Winkler erwartet, dass das Team in Köln couragiert auftritt. Anders als zuletzt. So richtig rund lief es da nicht. Routinier Blake Sloan stellte nach der Mannheim-Partie fest: „Wir sind von unserer Identität weggekommen: hart spielen, kämpfen, alle zusammen.“

Winkler erklärt sich das damit, dass die Truppe nach tollen Wochen „dachte, es läuft auch mit einem Schritt weniger“. Zur Schulung gab’s Videoclips, eine Vorher-Nachher-Studie. „Und wir haben keine Dummköpfe drin“, sagt Winkler. Wegen Verletzungen fehlen noch Mike Kompon und Ryan Kavanagh. Die Verantwortlichen planen für das Wochenende mit ihnen. Viktor Ekbom fällt nach Arm-OP noch gut sechs Wochen aus.

Bilder: EHC München verliert gegen Adler Mannheim

Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics
Die Kulisse stimmte, das Ergebnis nicht: Gegen die Adler aus Mannheim hatte der EHC zu wenig Chancen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Martin Buchwieser war letzten Endes nur Ergebniskorrektur zum 1:5-Endstand. © Sampics

wim

Auch interessant

Meistgelesen

Tabellenführer EHC München veranstaltet Schützenfest - fünf Scorerpunkte für Gogulla
Tabellenführer EHC München veranstaltet Schützenfest - fünf Scorerpunkte für Gogulla

Kommentare