Derby in Ingolstadt

EHC-Pleite im Penaltyschießen

+
EHC-Coach Pat Cortina an der Bande

München - Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. 

Am Ende stand es 2:3. Tore: Pauli, Aubin - Hahn (3). Am Sonntag kommt Meister Berlin (16.30 Uhr, Eishalle), bereits ab 14.30 Uhr steigt ein Charity-Spiel mit EHC-Allstars.

EHC unterliegt Ingolstadt im Penaltyschießen

Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser
Der EHC RB München hat einen Punkt im Derby in Ingolstadt geholt. Eine Entscheidung fiel nach Verlängerung erst im Penaltyschießen. © Oliver Rabuser

Muss Manager Christian Winkler bald den Hut nehmen? Das berichten die Salzburger Nachrichten. Winkler wollte sich auf Anfrage an „den vielen Spekulationen nicht beteiligen. Meine ganze Konzentration gilt dem Tagesgeschäft.“ Eine Salzburger Quelle sagte der tz: Winkler auszutauschen stand anfangs zur Debatte, wie bei Red Bull ohnehin alles unter die Lupe kam. Aktueller Stand: Winkler bleibt. Weil seine Konzepte nach München passen. Red Bull hat zudem am München stämmigen Manager Stefan Wagner, aktuell noch in Schwenningen beschäftigt, Interesse. Der bestätige gestern Abend: „Ich habe Kontakt mit Red Bull, habe aber auch Vertrag in Schwenningen.“ Wagner weiter: „Ich würde nicht Manager in München werden.“ Sondern wohl in Salzburg.

Red Bull will sich erst nach einem (baldigen) EHC-Einstieg äußern. Auch zum weiteren SN-Bericht, wonach Pierre Page (bisher Salzburg-Coach) Obmann der beiden Red Bull-Eishockeyteams werden soll, die dann laut SN beide in Salzburg trainieren sollen. Fix ist hingegen ein anderer Wechsel: Ex-EHCler Eric Schneider spielt nun für Hamburg. Im Sommer bat er in München noch um Freigabe wegen Verletzung.

Martin Wimösterer

Auch interessant

Kommentare