„Eingewöhnung abgeschlossen“

+
Philipp Lahm glaubt, dass sich die Bayern an ihren neuen Trainer Louis van Gaal gewöhnt haben.

München - Große Hoffnungen wollte ihm Louis van Gaal nicht machen. „Er hat seine Sache sehr gut gemacht. Aber es gibt keine neue Torwart-Diskussion“, erklärte Louis van Gaal nach Michael Rensings Einsatz gegen Oberhausen.

 Das Pokalmatch war der Abend der Reservisten. „Der Trainer wollte den Spielern, die lange nicht gespielt haben, zeigen, dass er ihnen vertraut“, meinte Philipp Lahm. Van Gaals Vertrauensbeweis! Und langsam greift bei den Bayern ein Rädchen ins andere – auch bei der B-Elf. „Wir haben jetzt die Strukturen drin“, sagt Lahm: „Jeder weiß nun, was er auf seiner Position zu tun hat. Die Eingewöhnungsphase ist langsam abgeschlossen.“

Bayern-Stars als Models

foto

Die Ersatzspieler durften sich beweisen. Rensing meisterte seine Aufgabe souverän. Doch der Keeper hat gelernt – und stellt auch keine Ansprüche. „Ich erwarte jetzt überhaupt nichts. Ich habe stark trainiert. Das hat der Trainer gesehen“, erklärt Rensing der tz. Er geht mit einer neuen Einstellung an seinen Job: „Ich bin sehr frei, mit Spaß und Freude dabei. Die Lockerheit ist zurück.“ Die Unterstützung der Fans freut das Eigengewächs. „Ich bin seit zehn Jahren hier im Verein. Der große Teil der Fans steht hinter mir“, sagt Rensing – und hofft: „Bei unserem Trainer ist kein Platz sicher. Wie alle Spieler habe auch ich die Chancen, zurückzukehren.“

Symbol dafür: Daniel van Buyten, der unter van Gaal zum Chef aufstieg. „Kein Platz ist bei uns ein Stammplatz“, warnt der neue Torjäger. Der Verteidger, dessen Vertrag 2010 ausläuft, betonte gestern: „Ich würde gerne bleiben.“ Am Samstag trifft er in Hamburg auf seinen Ex-Klub – und Zé Roberto. Der Brasilianer, der ein Comeback im Nationalteam anstrebt, zu SportBild: „Bayern ist nicht unbesiegbar.“

ta, jj

Auch interessant

Kommentare