Erneute Leihe ebenfalls denkbar

Champions-League-Sieger beim FC Bayern: Jetzt könnte ihn sein Top-Klub mit Riesenverlust verscherbeln

Die Mannschaft des FC Bayern feiert den Gewinn der Champions League 2019/20.
+
Philippe Coutinho (l) feiert mit der Mannschaft des FC Bayern den Gewinn der Champions League.

Ein ehemaliger Leihspieler des FC Bayern München steht nun wohl kurz vor dem Sprung in die Premier League. In München gewann er die Champions League.

Barcelona - 135 Millionen Euro bezahlte der FC Barcelona im Januar 2018, um den brasilianischen Ballkünstler Philippe Coutinho aus Liverpool in die katalanische Metropole zu holen. Dreieinhalb Jahre nach dem einstiegen Rekordtransfer der Spanier, soll das Kapitel Coutinho bei Barca nun endgültig geschlossen werden.

Philippe Coutinho auf dem Sprung in die Premier League - Ex-Trainer will ihn haben

Wie die spanische Sportzeitung Mundo Deportivo berichtet, soll der 29-Jährige ganz oben auf dem Wunschzettel von Leicester City stehen. Der amtierende englische Pokalsieger will Coutinho zur kommenden Saison verpflichten. Das liegt nicht zuletzt auch am aktuellen Trainer der Foxes Brendan Rodgers, der den Brasilianer noch aus seiner Zeit als Cheftrainer in Liverpool kennt.

Im Falle eines Wechsels in die Premier League steht dem Bericht zu Folge eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro im Raum - für den FC Barcelona ein Verlust von 115 Millionen Euro. Da der 29-Jährige, der aufgrund einer Verletzung in der vergangenen Spielzeit lediglich 12 Liga-Einsätze vorzuweisen hat, in Barcelona zu den Topverdienern zählt, könnten die Vereinsoffiziellen sich bei der Ablösesumme jedoch mit Abstrichen zufriedengeben.

FC Bayern: Ex-Leihspieler Coutinho zu Leicester? In München gewann er die Champions League

Ebenfalls würde eine Leihe für den Brasilianer infrage kommen, dessen Kontrakt in Barcelona noch bis 2023 datiert ist. Für Coutinho wäre es nicht die erste Leihe in seiner Zeit bei den Katalanen. In der Saison 2019/20 war der Ballkünstler an den FC Bayern München ausgeliehen. Zählte Coutinho unter Niko Kovac noch zu den Stammspielern in München, verlor der 29-Jährige seinen Stammplatz unter Hansi Flick wieder an Thomas Müller.

Dennoch brachte Coutinho es auf 38 Spiele für den deutschen Rekordmeister und konnte in München den Gewinn der Champions League feiern. Die Münchner ließen dennoch nach der Saison eine Kaufoption für Coutinho verstreichen. (fd)

Auch interessant

Meistgelesen

Achtung, ekelig! Thomas Müller schickt irre Urlaubsgrüße an neuen Coach
FC Bayern
Achtung, ekelig! Thomas Müller schickt irre Urlaubsgrüße an neuen Coach
Achtung, ekelig! Thomas Müller schickt irre Urlaubsgrüße an neuen Coach
Paris Saint-Germain will einen DFB-Star loswerden - wird er nun ein Bayern-Kandidat?
FC Bayern
Paris Saint-Germain will einen DFB-Star loswerden - wird er nun ein Bayern-Kandidat?
Paris Saint-Germain will einen DFB-Star loswerden - wird er nun ein Bayern-Kandidat?
Ribéry joggt mit ausgemustertem Bayern-Star - Und hat gleich eine Botschaft für die Bosse parat
FC Bayern
Ribéry joggt mit ausgemustertem Bayern-Star - Und hat gleich eine Botschaft für die Bosse parat
Ribéry joggt mit ausgemustertem Bayern-Star - Und hat gleich eine Botschaft für die Bosse parat
Spitze gegen den FC Bayern: Neuer Bundesliga-Trainer erlaubt sich direkt frechen Spruch
FC Bayern
Spitze gegen den FC Bayern: Neuer Bundesliga-Trainer erlaubt sich direkt frechen Spruch
Spitze gegen den FC Bayern: Neuer Bundesliga-Trainer erlaubt sich direkt frechen Spruch

Kommentare